Eine Bombe wurde auf der Baustelle an der Offenbacher Landstraße nicht gefunden. Dafür schoss einige hundert Meter weiter an der Ecke Balduin-/Kochstraße plötzlich eine Fontäne aus einer Wasserleitung meterweit in die Höhe. Foto: privat
+
Eine Bombe wurde auf der Baustelle an der Offenbacher Landstraße nicht gefunden. Dafür schoss einige hundert Meter weiter an der Ecke Balduin-/Kochstraße plötzlich eine Fontäne aus einer Wasserleitung meterweit in die Höhe. Foto: privat

Großbaustelle Offenbacher Landstraße

Entwarnung in Oberrad: Keine Bombe, nur Wasser

Aufr

Aufregung herrschte heute Mittag in und an der Großbaustelle auf der Offenbacher Landstraße. In Höhe der Spatzengasse stießen die Arbeiter auf ein größeres Metallteil und vermuteten eine Bombe. Die Bauleitung ließ sofort den Bereich absperren und alarmierte den Kampfmittelräumdienst. Dieser rückte mit drei Mann an, Polizei und Feuerwehr sperrten den Bereich ab.

Gegen 15 Uhr gaben die Experten, die den vermuteten Zündmechanismus mit Schippe und Schaufel im Erdreich zwecks Identifizierung freilegten, Entwarnung: Es handelte sich nicht um eine Bombe, sondern nur um einen alten „Absperrschieber“, wie Dieter Schwetzler vom Regierungspräsidium Darmstadt erklärte.

Dafür schoss einige hundert Meter weiter an der Ecke Balduin-/Kochstraße plötzlich eine Fontäne aus einer Wasserleitung meterweit in die Höhe. „Ein aufregender Tag“, sagte Volker Hartmann, Vorsitzender vom Bürgerverein Oberrad.

(uve)

 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare