+
Wenn die Streckenbelegung es zulässt, finden â??fliegende Ã?berholungenâ?? auf zweigleisigen Strecken statt, so wie hier kurz hinter der Ausfahrt des Bahnhofes Graben-Neudorf. Ein ICE 3 (Baureihe 403) überholt mit hoher Beschleunigung die beiden auf dem linken Streckengleis deutlich langsamer fahrenden beiden Lz-Elloks (Baureihe 152 + 185) in Richtung Karlsruhe.

Nordmainische S-Bahn

Erster Schritt zur Nordmainischen S-Bahn

  • schließen

Frankfurt. Das Regierungspräsidium (RP) Darmstadt beginnt am Dienstag, 26. April 2016, mit dem Anhörungsverfahren zur Planfeststellung des ersten Teils der Nordmainischen S-Bahn.

Das Regierungspräsidium (RP) Darmstadt beginnt am Dienstag, 26. April 2016, mit dem Anhörungsverfahren zur Planfeststellung des ersten Teils der Nordmainischen S-Bahn. Die Erörterung der privaten Einwendungen sowie der Stellungnahmen der Behörden mit der DB Netz AG als Antragstellerin findet ab 9.30 Uhr im Saalbau Gallus statt.

Laut der DB Netz AG soll der Neubau der Nordmainischen S-Bahn zu einer Trennung der Nahverkehrszüge (S-Bahnen) von den durchfahrenden Zügen des Fernverkehrs, des Güterverkehrs und des schnellen Nahverkehrs führen. Da die Strecken und Bahnsteige zwischen Frankfurt Hauptbahnhof und Frankfurt Süd nicht mehr durch die Regionalbahn Frankfurt – Hanau belegt wären, würde der Knoten Frankfurt entlastet und auf der bestehenden Strecke 3660 würden Kapazitäten für den Fern- und Güterverkehr frei.

Gegenstand des Verfahrens ist der Planfeststellungsabschnitt 1 Frankfurt. Dieser reicht auf der bestehenden Strecke 3660 (Frankfurt/Süd – Frankfurt/Ost – Aschaffenburg/Hbf) von Bahn-Kilometer 2,400 bis 8,660 und auf der geplanten S-Bahn-Strecke 3685 (Frankfurt/Zeil – Hanau/Hbf ) von Bau- Kilometer 52,550 bis 60,069. Außerdem geht es um Ausgleichsmaßnahmen für das Vorhaben in Frankfurt, Gelnhausen, Freigericht, Hasselroth, Linsengericht und Münster. Nach Angaben des Regierungspräsidiums sind davon öffentliche und private Grundstücke betroffen – 42 Einwendungen. Letztere stammen vor allem von Personen, deren Grundstücke von dem Vorhaben betroffen sind.

(tre)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare