+
Ein Gruß nach Frankreich, wo bald Präsidentschaftswahlen sind: Demonstranten von ?Pulse of Europe? bilden die Frankreichfahne.

„Pulse of Europe“

Europa-Freunde haben Präsidentschaftswahlen in Frankreich zum Thema

  • schließen

Europa-Freunde in Frankfurt haben bei ihrer 13. Demonstration auf dem Goetheplatz Flagge gezeigt für Europa und für Frankreich. Dort wird am 23. April gewählt.

2500 Europa-Anhänger, schätzt die Polizei, haben gestern ihre Stimme erhoben für die Einheit Europas. Die Veranstalter sprechen von 4500. Seit 15. Januar gibt es wöchentlich Demonstrationen in mittlerweile 93 europäischen Städten, die meisten davon in Deutschland. Ausgegangen war „Pulse of Europe“ von Frankfurt.

Dort standen gestern die Präsidentschaftswahlen in Frankreich im Mittelpunkt, steht doch dort auch die Chefin des rechtsradikalen Front National, Marine Le Pen, zur Wahl. Bekäme sie die Mehrheit, befürchten viele Demo-Teilnehmer das Ende des „Projekts Europa“, wenn Le Pen wie angekündigt die Mitgliedschaft Frankreichs im Club der 27 zur Disposition stellt. Einhellig deswegen die Ablehnung.

„Die Wahl einer Partei, die fremdenfeindliche Programmpunkte hat, ist nicht mit dem christlichen Menschenbild zu vereinbaren“, rief Monika Humpert. Sie ist ehrenamtlich in einer Kirchengemeinde aktiv. Bei „Pulse of Europe“ können immer zwei oder drei einfache Mitglieder ihre Meinung ins Mikrofon sagen, so auch Humpert. Allerdings wurde sie ausgebuht, als sie an die Wurzeln des Kontinentes erinnerte: „Europa ist christlich!“ rief sie.

Nach diesem kleinen Zwist waren sich alle wieder einig: „Wir senden einen Liebesgruß nach Frankreich!“, rief einer der Organisatoren. Die Menge vor der Bühne teilte sich in drei gleichgroße Gruppen. Eine schwenkte blaues Papier, die zweite weißes und die dritte rotes. Bleu, blanc, rouge ist die Nationalfahne Frankreichs, von der auch einige Exemplare in Frankfurt geschwungen wurden. Zeitgleich sollten die französischen Nationalfarben auf allen Demonstrationen überall in Europa aufscheinen, die Bilder nach Frankreich strahlen. In Strasbourg und Kehl bildeten „Pulse“-Anhänger eine Menschenkette auf der Fußgängerbrücke über den Rhein.

(tjs)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare