+
Die besten Plätze - direkt vor der Bühne - sind meist schnell besetzt, wenn das Sinfonieorchester an der Weseler Werft spielt. Schließlich gibt es wohl kaum einen beeindruckenderen Konzertsaal als den direkt am Main.

Stargast Till Brönner 

Europa Open Air an der Weseler Werft: Alle Konzerte im Livestream

Beim Europa Open Air verwandelt sich die Weseler Werft in Frankfurt in den größten Konzertsaal der Stadt. Hier gibt's die Konzerte im Livestream.

Frankfurt.Ob Wettergott Petrus ein Musikfreund oder gar ein Fan des HR-Sinfonieorchesters ist? Man mag es wohl glauben, wenn man einen Blick auf den Wetterbericht für den 22. August, wirft. 27 Grad, nicht zu kalt und nicht zu warm, sowie ein paar Wolken, aber keine Regengefahr, so sieht die aktuelle Prognose des Deutschen Wetterdienstes für die Abendstunden aus. Perfekte Voraussetzungen also für das Europa Open Air an der Weseler Werft. Die Wahrscheinlichkeit, dass das Konzert wegen eines Gewitter abgebrochen werden muss wie im vergangenen Jahr, ist also sehr gering.

Längst ist das kostenlose Freiluftkonzert zur Tradition geworden, immer an einem Donnerstag im August pilgern bis zu 20 000 Menschen an die Weseler Werft, bepackt mit Decken, Campingstühlen sowie mit Essen gefüllten Körben. Wer Glück hat, erwischt einen der wenigen Sitzplätze, viele breiten aber ohnehin viel lieber ihre Picknickdecke auf der Wiese aus. Letztlich ist es auch egal, ob man sitzt, steht oder liegt - die Faszination, wenn das Open Air um 18 Uhr mit dem Auftritt der HR-Big Band eingeläutet wird, ist immer die gleiche.

Frankfurt: Europa Open Air - Till Brönner als Stargast

Binnen Sekunden verstummen die angeregten Gespräche, was zählt ist jetzt nur noch die Musik des Jazzorchesters. Und das bekommt in diesem Jahr prominente Unterstützung: Till Brönner - Trompeter, Sänger und Komponist - sorgt in diesem Jahr für ein musikalisches Highlight.

Zum mittlerweile dritten Mal ist das Open Air, das gemeinsam vom Hessischen Rundfunk und der Europäischen Zentralbank (EZB) organisiert wird, eingebettet in die jährlich ausgerichteten "Europa-Kulturtage". In diesem Jahr steht dieses Projekt unter einem ganz besonderen Motto: 20 Jahre Einführung des Euros. Zu diesem Anlass wurde ein wahrhaft europäisches Programm entwickelt, in dem einige der beliebtesten Musikstücke europäischer Komponisten vorgestellt werden. Präsentiert vom HR-Sinfonieorchester unter Leitung des Musikdirektors des Brüsselers "Théâtre Royal de la Monnaie Alain Altinoglu" samt dessen renommiertem Chor.

Europa Open Air: Von Beethoven bis Verdi

Um 20.15 Uhr, wenn die Musiker des Sinfonieorchesters die Bühne betreten, sich auf ihre Stühle setzen und zu den Instrumenten greifen, beginnt es bereits zu dämmern über der Weseler Werft - eine Stimmung, wie sie perfekter nicht sein könnte. Das Konzert wird eröffnet mit Georg Friedrich Händels "Halleluja" aus dem Oratorium "Der Messias", gefolgt vom Finale des 2. Aktes aus der Oper "Aida" von Giuseppe Verdi. Danach erklingt der "Totentanz" von Franz Liszt.

Der Schlusssatz von Ludwig van Beethovens 9. Sinfonie bildet schließlich das eindrucksvolle Finale - wenn die Sonne bereits im Main versunken ist und sich die ersten Besucher einen Pullover übergezogen haben. Dann wird das auch als Europa-Hymne bekannte "Freude schöner Götterfunken" auf dem Gelände zwischen EZB und Skyline erklingen und sicher für einen krönenden und würdigen Abschluss sorgen.

Wer es morgen Abend nicht an die Weseler Werft schafft, der muss übrigens trotzdem nicht auf das Open Air oder zumindest nicht auf die dort gespielte Musik verzichten. Das Konzert der Big Band wird zeitversetzt von 19.04 Uhr an im Radio bei HR2-Kultur gespielt und kann von 18 Uhr an über die Internetseite www.hr-bigband.de sowie über die Facebook-Seite oder den Youtube-Kanal des Jazzorchesters gestreamt werden. Das Konzert des Sinfonierorchesters wird inklusive eines Vorberichtes zudem ab 20.15 Uhr live im HR-Fernsehen gezeigt und im Radio übertragen. Außerdem kann es im Internet unter www.hessenschau.de, www.hr-sinfonieorchester.de, bei Facebook oder Youtube angesehen werden.

Zugang zum Europa Open Air über Eckhardtstraße, Jenny-Apolda-Weg und Rosa-Marx-Weg

Bereits um 16 Uhr wird die Weseler Werft für die Besucher geöffnet. Der Einlass erfolgt dabei über vier Zugänge: über die Eckhardtstraße, den Jenny-Apolda-Weg, den Rosa-Marx-Weg sowie am Restaurant "Oosten". Sollte die maximal zulässige Besucherzahl von 12 000 erreicht sein, wird aus Sicherheitsgründen kein Einlass mehr gewährt. An den Eingängen werden Sicherheits- und Taschenkontrollen durchgeführt - so sind Waffen, scharfe Messer, Glasflaschen und Gläser, Tische und Bänke, Regenschirme und Ghettoblaster nicht erlaubt. Es ist eine begrenzte Anzahl an Sitzplätzen vorhanden, es besteht allerdings kein Sitzplatzanspruch und keine Reservierungsmöglichkeit.

Erreicht wird die Weseler Werft am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln wie den Straßenbahnlinien 14 und 18. Circa sieben Minuten dauert der Fußweg von der Haltestelle "Hospital zum Heiligen Geist". Unwesentlich weiter ist der von der Haltestelle "Ostendstraße" der Linie 11. Auch genutzt werden kann die S-Bahn bis zur "Ostendstraße". Die Buslinie 31 und 32 halten beide am Ostbahnhof, rund zehn Minuten dauert der Fußweg. Parkplätze stehen am Veranstaltungsgelände nicht zur Verfügung, genutzt werden sollten die Parkhäuser in der Innenstadt.

Live von der Weseler Werft in Frankfurt: 18 - ca. 19 Uhr: Livestream hr-Bigband & Till Brönner: "Blue Eyed Soul" Till Brönner, Trompete; Magnus Lindgren, Leitung

Europa Open Air: Live 20.15 - ca. 22.15 Uhr: Livestream hr-Sinfonieorchester

jdi

Das könnte Sie auch interessieren: 

Applaus für die Vernunft

Das gab es noch nie. Das „Europa Open Air“ des hr-Sinfonieorchesters und der Europäischen Zentralbank musste nach dem dritten Stück „Le sacre du printemps“ von Igor Strawinski unterbrochen werden.

Europa Open Air abgebrochen: Tausende müssen das Gelände vorzeitig verlassen

Das gab es noch nie in der Geschichte der Weseler Werft: Weil Sturmböen die Aufbauten hätten umwehen können, mussten knapp 12 000 Besucher das Gelände am Osthafen vorzeitig verlassen. Und der litauische Chor sang leise zum Abschied.

    503 Service Unavailable

    Hoppla!

    Leider ist unsere Website zur Zeit nicht erreichbar. Wir beeilen uns, das Problem zu lösen. Bitte versuchen Sie es gleich nochmal.

  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

503 Service Unavailable

Hoppla!

Leider ist unsere Website zur Zeit nicht erreichbar. Wir beeilen uns, das Problem zu lösen. Bitte versuchen Sie es gleich nochmal.