Symbolfoto
+
Symbolfoto

Reisende alarmieren die Polizei

Betrunkener löst Bombenalarm am Frankfurter Flughafen aus

Frankfurt - Ein Betrunkener hat am Samstagabend am Frankfurter Flughafen für Sprengstoff-Alarm und einen Großeinsatz der Bundespolizei gesorgt. Besonders zwei hilfsbereiten Reisenden jagte er dabei einen gehörigen Schrecken ein.

Nach Angaben der Polizei traf der 45-Jährige gegen 19.50 Uhr mit seinen zwei Koffern im Terminal 1 vor einem Schnellrestaurants auf zwei Passanten. „Hilfe, Hilfe“ soll er den beiden gegenüber gesagt haben. Die Zwei interpretierten seine Äußerung so, dass er Hilfe bei seinem Gepäck bräuchte. Einer der Passanten nahm also eines der Gepäckstücke und stellte es auf die Rolltreppe. Kurz darauf deutete der 45 Jahre alte Mann auf seinen Koffer und sagte: „Bombe“. 

Der hilfsbereite Passant dachte sich verhört zu haben und fragte noch einmal nach. Der Mann blieb dabei: „Bombe, Bombe“. Die Reisenden nahmen die Äußerung ernst und wählten umgehend den Notruf. 

Die Polizei sperrte das Areal sofort ab. Spezialisten der Bundespolizei sowie ein Spürhund untersuchten den Koffer, gaben aber Entwarnung. Der Mann wurde auf die Dienststelle gebracht. Dort zeigte sich, dass er mit 2,6 Promille stark alkoholisiert war. Der 45-Jährige muss nun mit einem Strafverfahren rechnen. Ihm droht auch, die Kosten für den Polizeieinsatz übernehmen zu müssen.

Die Frankfurter Staatsanwaltschaft beschäftigt sich derzeit auch mit einem Offenbacher Bundeswehrsoldaten. Der Mann soll einen Anschlag geplant und am Wiener Flughafen eine Waffe versteckt haben. red/dpa/skk

Archivbilder

Räumung am Frankfurter Flughafen wegen verdächtiger Person

Nachdem sie per Durchsage zur Räumung der Halle A aufgefordert wurden, strömen tausende Passagiere aus dem Terminal 1 des Flughafens. Foto: Boris Roessler
Nachdem sie per Durchsage zur Räumung der Halle A aufgefordert wurden, strömen tausende Passagiere aus dem Terminal 1 des Flughafens. Foto: Boris Roessler © Boris Roessler
Nach einem Zwischenfall im Sicherheitsbereich warten viele Passagiere im Terminal 1 auf ihren Flug. Foto: Boris Roessler
Nach einem Zwischenfall im Sicherheitsbereich warten viele Passagiere im Terminal 1 auf ihren Flug. Foto: Boris Roessler © Boris Roessler
Am Frankfurter Flughafen sind Teile von Terminal 1 geräumt worden. Zuvor war eine Person ohne Kontrolle in den Sicherheitsbereich gelangt, wie der Flughafenbetreiber Fraport mitteilte. Foto: Boris Roessler/dpa
Am Frankfurter Flughafen sind Teile von Terminal 1 geräumt worden. Zuvor war eine Person ohne Kontrolle in den Sicherheitsbereich gelangt, wie der Flughafenbetreiber Fraport mitteilte. Foto: Boris Roessler/dpa © Boris Roessler
Care Teams kümmern sich am Terminal 1 des Frankfurter Flughafens um Passagiere. Foto: dpa
Care Teams kümmern sich am Terminal 1 des Frankfurter Flughafens um Passagiere. Foto: dpa
Reisende verlassen das Terminal 1 des Frankfurter Flughafens. Foto: dpa
Reisende verlassen das Terminal 1 des Frankfurter Flughafens. Foto: dpa
Ein Flugzeug vom Typ Airbus A380-800 mit dem Namen "New York" der Lufthansa startet auf dem Flughafen in Frankfurt am Main. Foto: Boris Roessler/Archiv
Ein Flugzeug vom Typ Airbus A380-800 mit dem Namen «New York» der Lufthansa startet auf dem Flughafen in Frankfurt am Main. Foto: Boris Roessler/Archiv © Boris Roessler
Ein gepanzertes Spezialfahrzeug der Bundespolizei steht am Rollfeld des Flughafens in Frankfurt am Main. Foto: Boris Roessler/Archiv
Ein gepanzertes Spezialfahrzeug der Bundespolizei steht am Rollfeld des Flughafens in Frankfurt am Main. Foto: Boris Roessler/Archiv © Boris Roessler
Einsatzbeamte in einem Terminal im Flughafen in Frankfurt/M. Foto: Andreas Arnold/Archiv
Einsatzbeamte in einem Terminal im Flughafen in Frankfurt/M. Foto: Andreas Arnold/Archiv © Andreas Arnold

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare