+
Fernsehkoch Mirko Reeh.

Intensivstation

Fernsehkoch Mirko Reeh muss notoperiert werden

  • schließen

Große Sorge um Fernsehkoch Mirko Reeh. Der 41-Jährige liegt seit Sonntagnacht auf der Intensivstation eines Frankfurter Krankenhauses und musste alle seine Termine absagen.

Große Sorge um Fernsehkoch Mirko Reeh. Der 41-Jährige liegt seit Sonntagnacht auf der Intensivstation eines Frankfurter Krankenhauses und musste alle seine Termine absagen. „Ich war die ganze vergangene Woche schon so kränklich“, schreibt er per Kurzmitteilung. „Heute Nacht wurde es so schlimm, dass ich den Notdienst holen musste“, berichtet der prominente Koch weiter. Grund: „Mein Magen war kurz vorm Explodieren.“ Er musste notoperiert werden. „Mir geht es jetzt wieder besser“, so Reeh. Trotzdem muss er noch eine Woche im Krankenhaus bleiben. „Ich kriege viele Schmerzmittel“, erzählt er, „und muss noch mindestens zwei Tage in der Intensivstation bleiben.“

(es)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare