Kampfmittelräumdienst in Frankfurt im Einsatz

Fliegerbombe wurde entschärft

Einen mächtigen Schreck bekamen Arbeiter: Sie waren gestern Vormittag um 11 Uhr bei Bauarbeiten im Römischen Ring/Pariser Straße (Europaviertel) auf eine 50 Zentner schwere Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gestoßen.

Einen mächtigen Schreck bekamen Arbeiter: Sie waren gestern Vormittag um 11 Uhr bei Bauarbeiten im Römischen Ring/Pariser Straße (Europaviertel) auf eine 50 Zentner schwere Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gestoßen. Der alarmierte Kampfmittelräumdienst entschärfte die Bombe relativ schnell an Ort und Stelle und transportierte sie anschließend gleich ab. Eine Gefährdung habe zu keiner Zeit bestanden, erklärt ein Polizeisprecher. Deshalb hätten in der Nachbarschaft auch keine Bewohner evakuiert werden müssen.

(red)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare