+
Die englische Fluglinie Easyjet fliegt bald nicht mehr vom Flughafen Frankfurt nach Berlin. 

Flugverkehr

Bye-bye Frankfurt! Billigflieger streicht beliebte Strecke in Deutschland

  • schließen

Die Airline Easyjet streicht bald eine beliebte Strecke innerhalb Deutschlands. Die Lufthansa hat für diese Verbindung am Flughafen Frankfurt dann ein Monopol.

  • Englische Fluglinie Easyjet streicht Verbindung Berlin zum Flughafen Frankfurt
  • Lufthansa hat nun ein Monopol
  • Andere Strecken in Deutschland befliegt Easyjet weiterhin

Frankfurt - Pendler, die regelmäßig von Frankfurt nach Berlin fliegen, müssen jetzt stark sein: Die Fluglinie Easyjet stellt zum 29. März 2020 ihre Verbindung vom Flughafen Frankfurt in die Hauptstadt ein. Das schreibt das Onlineportal airliners.de, das über News aus der Luftfahrt-Branche berichtet. Die Lufthansa hat nun also ab dem 29. März das Monopol auf der viel genutzten Route. 

Flughafen Frankfurt: Easyjet zieht sich auf Strecke Frankfurt - Berlin zurück

Wie die britische Fluglinie dem Onlineportal auf Anfrage mitteilte, habe man sich nach einer „Analyse des Flugangebots“ zu dem Schritt entschieden. Die Routen über den Flughafen Frankfurt hatte die englische Billigfluggesellschaft teilweise von der insolventen Air Berlin übernommen und Platzhirsch Lufthansa mit teils günstigeren Preisen erheblich Konkurrenz gemacht. 

Laut faz.net fliegt Easyjet aber weiterhin innerdeutsch von Berlin nach München, Stuttgart, Köln-Bonn und Sylt. Hierbei steht sie auch weiterhin in Konkurrenz zur Lufthansa und deren Tochter Eurowings. Entscheidungen von Wettbewerben kommentiere man nicht, so die Lufthansa zu airliners.de über das Thema. 

Flughafen Frankfurt: Lufthansa hat höhere Kapazitäten als Easyjet

Die Lufthansa habe auf der stark frequentierten Strecke wesentlich höhere Kapazitäten für Fluggäste angeboten. So habe die deutsche Airline in einer durchschnittlichen Woche 57.000 Plätze zwischen dem Flughafen Frankfurt und Berlin zur Verfügung gestellt – Easyjet dagegen nur 8.300.

All zu lange sollten die Reisewilligen der Verbindung nach Frankfurt aber nicht hinterhertrauern. Denn wer nicht gerade nach Berlin will, findet andere Ziele. Die britische Fluglinie Easyjet will mit dem Sommerflugplan auch neue Flugstrecken bedienen. Dazu sollen neue Routen ab beiden Berliner Flughäfen aufgenommen werden oder in einer höheren Frequenz geflogen werden.  

Flughafen Frankfurt: Easyjet fliegt nicht mehr nach Berlin

Easyjet ist eine britische Fluglinie, die von 156 Flughäfen in 33 Ländern startet - so die Firmen-Website. Insgesamt befliege man derzeit 979 Routen. 12.000 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen arbeiten für die Fluggesellschaft. Mehr als 80 Millionen Fluggäste befördere Easyjet jährlich.

agr

Der Flughafen Frankfurt ist ein potenzielles „Einfallstor“ für das Coronavirus in Deutschland, sagen Experten. Fraport zieht nun Konsequenzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare