Ein Flugzeug in der Luft: Etwa zwei Stunden nach Abflug am Flughafen Frankfurt beginnt ein Passagier im Flugzeug Drohungen auszustoßen.
+
Etwa zwei Stunden nach Abflug am Flughafen Frankfurt beginnt ein Passagier im Flugzeug Drohungen auszustoßen. (Symbolbild)

Flughafen Frankfurt

Mann dreht an Board durch: Paar greift gezielt ein

  • Isabel Wetzel
    VonIsabel Wetzel
    schließen

Den Start in den Urlaub haben sich zwei Polizisten sicher anders vorgestellt. Auf ihrem Flug vom Flughafen Frankfurt überwältigen sie einen eigensinnigen Passagier.

Frankfurt/Vancouver ‒ Ein Polizisten-Paar aus Österreich hat auf dem Weg in den Urlaub von Frankfurt* nach Vancouver einen Passagier überwältigt. Der Mann hatte etwa zwei Stunden nach dem Start am Flughafen Frankfurt* begonnen, im Flugzeug zu randalieren, wie das österreichische Innenministerium in Wien am Sonntag (02.01.2022) mitteilte.

Dabei habe der Passagier am Mittwoch (29.12.2021) im Flugzeug plötzlich laut Drohungen ausgestoßen und so „die Sicherheit an Bord gefährdet“, heißt es weiter.

Zwischenfall auf Flug vom Flughafen Frankfurt: Polizisten greifen beherzt ein

Die Polizistin und der Polizist nahmen daraufhin vorsichtig Kontakt mit dem Piloten und der Mannschaft des Flugzeuges auf, bevor sie einschritten und den Mann überwältigten. Dafür fesselten sie ihn mit Kabelbindern und bewachten den Passagier stundenlang bis zur Landung in Kanada. Hier übergaben sie ihn den Behörden ‒ und das Paar konnte endlich seinen wohlverdienten Urlaub antreten. Nähere Details zu dem Mann wollte das österreichische Ministerium wegen der Zuständigkeit der kanadischen Behörden nicht nennen.

Flughafen Frankfurt: Polizisten im Urlaub überwältigen renitenten Passagier

Der österreichische Innenminister Gerhard Karner und der Air Marshal Service des Landes lobten das beherzte Eingreifen der Beamten - die an Board des Flugzeugs gar nicht im Dienst waren. Sicherheit sei die oberste Prämisse in der Luftfahrt und jeder „Betriebs-störende Passagier“ könne diese erheblich gefährden. Die Beamten im Urlaub hätten daher genau richtig gehandelt.

Die Polizisten der LPD Niederösterreich. Als auf ihrem Urlaubsflug ein Passagier randaliert, greifen sie beherzt ein.

Es kommt immer wieder vor, dass Passagiere in Flugzeugen randalieren und dann sofort am Flughafen verhaftet werden. Jüngst wartete die Bundespolizei am Flughafen Frankfurt auf einen Passagier, der auf einem Condor-Flug ausgerastet war. Der Grund für die Unruhe war, dass der Mann die Corona-Maskenpflicht* im Flugzeug verweigerte. (iwe/dpa) *fnp.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion