1. Startseite
  2. Frankfurt

Flughafen Frankfurt lockert Corona-Regeln: Was nun am Airport gilt

Erstellt:

Von: Sebastian Richter

Kommentare

Die Fraport hebt am Flughafen Frankfurt die Maskenpflicht auf.
Die Fraport hebt am Flughafen Frankfurt die Maskenpflicht auf. © Boris Roessler/dpa

Zukünftig müssen an den Terminals am Flughafen Frankfurt keine Masken mehr getragen werden. Die Fraport verweist auf die Eigenverantwortung der Passagiere.

Frankfurt – Die Regierung in Hessen hat die Corona-Maßnahmen gelockert. Zu den neuen Regeln gehört unter anderem, dass die Maskenpflicht ab Samstag (02.04.2022) in zahlreichen Bereichen des öffentlichen Lebens entfällt. Die Fraport AG passt daher die Regeln an: In den Terminals am Flughafen Frankfurt* muss ab Samstag keine Maske mehr getragen werden.

Stattdessen verweist die Fraport auf „Eigenverantwortung“, wie es in einer Mitteilung heißt. Der Mund-Nasen-Schutz werde weiterhin empfohlen. Besonders für Bereiche, in denen Abstände kurzzeitig nicht eingehalten werden können, gilt diese Empfehlung. Dazu zählen Check-In, die Flugggastkontrollen, die Gates und die Gepäckausgabe. Auch für das Tragen einer Maske in der Sky Line-Bahn sensibilisiert das Unternehmen.

Flughafen Frankfurt: Maskengegner rasten gegenüber Polizisten aus

Die Maskenpflicht am Flughafen Frankfurt hat immer wieder zu angespannten Situationen geführt. Verweigerer der Masken sind ausgerastet, so zuletzt am 14.03.2022. Ein 18-Jähriger wurde am Flughafen gegenüber der Polizei handgreiflich – und griff nach der Waffe eines Polizisten. (spr) *fnp.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare