Am Flughafen Frankfurt vergisst ein Mann seinen Geldbeutel an einem Kontrollschalter. Die Polizei findet im Portemonnaie einen gefälschten Führerschein. (Symbolbild)
+
Am Flughafen Frankfurt vergisst ein Mann seinen Geldbeutel an einem Kontrollschalter. Die Polizei findet im Portemonnaie einen gefälschten Führerschein. (Symbolbild)

Flughafen Frankfurt

Mann vergisst Geldbeutel bei Passkontrolle – für ihn hat das fatale Folgen

  • VonSebastian Richter
    schließen

Am Flughafen Frankfurt lässt ein Mann sein Portemonnaie an einem Kontrollschalter liegen. Als die Polizei den Geldbeutel öffnet, gerät sie ins Staunen.

Frankfurt – Vergesslichkeit wird einem Mann am Mittwoch (14.07.2021) bei einer Passkontrolle zum Verhängnis. Bei einer Routinekontrolle am Flughafen Frankfurt* musste der 53-Jährige seinen Pass vorzeigen. Er war kurz zuvor aus Bukarest angekommen und wollte nach Marseille weiterreisen.

In der Aufregung ließ er nach der Kontrolle seinen Geldbeutel am Aufnahmeschalter liegen. Wenig später fanden die Kontrollbeamten den Geldbeutel. Um das Fundstück seinem rechtmäßigen Besitzer zurückzugeben, öffnete die Bundespolizei anschließend das Portemonnaie. Doch dabei fanden sie mehr als nur seinen Namen heraus, wie die Polizei vom Flughafen Frankfurt berichtet.

Flughafen Frankfurt: Mann vergisst Geldbeutel bei Passkontrolle

Im Geldbeutel fanden die Beamten neben Bank- und Identitätsdokumente auch einen deutschen Führerschein. Schnell wurde den Beamten klar: es muss sich um eine Fälschung handeln. Der 53-Jährige war offenbar von der Qualität der Fälschung sehr überzeugt. Nur kurze Zeit später meldete er sich auf der Wache, um seinen Verlust anzuzeigen. Laut der Bundespolizei Flughafen Frankfurt zeigte er sich umso überraschter, als die Beamten ihn anschließend zur Vernehmung baten.

Die Beamten stellten den falschen Führerschein sicher. Außerdem leiteten sie Ermittlungen wegen „des Verdachts des Verschaffens von falschen amtlichen Ausweisen“ ein. Nach den polizeilichen Maßnahmen konnte der Mann seine Reise vom Flughafen in Frankfurt* nach Marseille fortsetzen.

Am Flughafen Frankfurt könnte es in nächster Zeit chaotisch werden. Die Lufthansa rechnet mit langen Verzögerungen beim Check-in* – ausgelöst durch ein größeres Passagieraufkommen nach Corona*. (Sebastian Richter)*fnp.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion