+
Blick ins Terminal 1 am Flughafen Frankfurt. Das Terminal wurde 1972 eröffnet und hat Kapazitäten für bis zu 40 Millionen Passagiere im Jahr.

FRA

Flughafen in Frankfurt ist der größte Verkehrsflughafen Deutschlands

Am Flughafen Frankfurt starten und landen im Jahr 69,5 Millionen Fluggäste - ein neuer Passagierrekord. Ein Blick auf den größten deutschen Verkehrsflughafen.

Der Flughafen Frankfurt ist der größte deutsche Verkehrsflughafen. 2018 wurden am Frankfurter Flughafen insgesamt 69,5 Millionen Fluggäste gezählt - nach Angaben der Betreibergesellschaft Fraport ein neuer Passagierrekord. Der Flughafen Frankfurt ist damit weiterhin hinter London-Heathrow, Paris (Charles de Gaulle) und Amsterdam (Schiphol) der viertgrößte europäische Flughafen. 2,12 Millionen Tonnen Fracht im Jahr machen Frankfurt außerdem zum Flughafen mit dem elftgrößten Frachtaufkommen weltweit.

Der Flughafen Frankfurt ist ein großer Arbeitgeber im Rhein-Main-Gebiet: 81.000 Menschen arbeiten am Flughafen Frankfurt und machen den Airport zu Deutschlands größter lokaler Arbeitsstätte (Stand 2016). Die Beschäftigten arbeiten unter anderem bei Fluggesellschaften, im operativen Flughafenbetrieb oder auch im Speditions- und Transportgewerbe. Auch Catering, Sicherheitsdienste, Hotels, Gaststätten, Reinigungsbetriebe und der Einzelhandel sind Arbeitgeber am Flughafen Frankfurt.

Flughafen Frankfurt: Zwei große Terminals, verbunden durch eine Hochbahn

Am Frankfurter Flughafen gibt es derzeit zwei große Terminals mit insgesamt fünf Hallen. Die Hochbahn „SkyLine“ verbindet Terminal 1 und Terminal 2 miteinander. Im Terminal 1 findet man die Fluggesellschaft Lufhansa (mit Tochter- und Partnergesellschaften wie unter anderem United Airlines, Singapore Airlines, Swiss, Austrian Airlines und Turkish Airlines). Aber auch einige andere Fluggesellschaften wie beispielsweise Qatar Airways und Etihad Airways werden dort abgefertigt.

Gepäckförderanlage am Flughafen Frankfurt ist 80 Kilometer lang

Das Terminal 1 ist das größere der beiden Terminals am Frankfurter Flughafen und hat Kapazitäten für etwa 40 Millionen Passagiere pro Jahr. 1972 wurde das Terminal eröffnet - damals wurde auch die vollautomatische Gepäckförderanlage in Betrieb genommen. Heute hat die Anlage eine Länge von 80 Kilometern. Die einzelnen Gepäckstücke legen ihren Weg mit bis zu 18 Kilometern pro Stunde in blauen Wannen auf Förderbändern zurück. Pro Stunde sortiert die Anlage, die mehr als 430 Check-in-Schalter miteinander verbindet, mehr als 20.000 Gepäckstücke. Dabei geht gelegentlich auch etwas schief: Pünktlich zu den Herbstferien 2019 strandeten wegen eines Defekts 30.000 Gepäckstücke am Flughafen Frankfurt.

Am Terminal 2 sind Fluggesellschaften wie Emirates, British Airways, Iberia, Air France, Alitalia oder Ryanair vertreten. Das kleinere Terminal des Flughafens Frankfurt wurde 1994 eröffnet und hat Kapazitäten für etwa 15 Millionen Passagiere pro Jahr.

Der sogenannte Konnektivitätsindex der Official Airline Guides (OAG) listet den Flughafen Frankfurt nach London-Heathrow auf Platz zwei der Flughäfen mit der besten Konnektivität weltweit. Insgesamt untersuchte OAG 200 Flughäfen der Welt hinsichtlich ihrer Umsteiger-Qualitäten.

Der Alltag im größten Flughafen Deutschlands

Flughafen-Ausbau: Airport Frankfurt bekommt Terminal 3

Um die Kapazitäten des Flughafen Frankfurt weiter zu erhöhen, wurde im April 2019 der Grundstein für das Terminal 3 gelegt. Die erste Ausbaustufe des Terminals mit drei Flugsteigen ist für bis zu 21 Millionen Passagiere im Jahr ausgelegt und soll bis 2023 fertig sein. Im Endausbau soll es Kapazitäten für bis zu 25 Millionen Passagiere geben. Das Konzept sieht flexible Erweiterungsmöglichkeiten vor. Eine fahrerlose Bahn soll das neue Terminal 3 mit dem Rest des Flughafens verbinden. Die Fahrt von Terminal 1, wo sich die Bahnhöfe befinden, zu Terminal 3 soll acht Minuten dauern.

Gegner des Terminal 3 befürchten zusätzliche Belastungen der Region durch Abgase und Fluglärm. Der Bau des dritten Flughafen-Terminals ist das Ergebnis eines Mediationsverfahrens zum Ausbau des Flughafens. 2000 wurde festgelegt, dass der Flughafen um das Terminal 3 und die Landebahn Nordwest wachsen darf. Die Landebahn ist seit 2011 im Betrieb.

Nachtflugverbot am Flughafen Frankfurt

Die Bewohner im Rhein-Main-Gebiet haben dafür einen Teil ihrer Nachtruhe zurückbekommen: Seit 2011 gilt ein Start- und Landeverbot zwischen 23 Uhr und 5 Uhr. Allerdings gibt es regelmäßig Beschwerden darüber, dass das Nachtflugverbot nicht eingehalten wird, außerdem stöhnt die Region weiter über Fluglärm.

Eine Besichtigungstour auf dem Flughafen Frankfurt

Fluggesellschaften am Flughafen Frankfurt

Mehr als 100 Fluggesellschaften fliegen den Flughafen Frankfurt an. Die Lufthansa hat in Frankfurt ihr Hauptdrehkreuz und ihre technische Basis. Auch für Condor ist der Flughafen Frankfurt das Hauptdrehkreuz. Seit einiger Zeit fliegen auch Billigflieger wie Ryanair den Airport Frankfurt an. Zuvor nutzten sie meist den Flughafen Frankfurt-Hahn - der jedoch 120 Kilometer entfernt in Rheinland-Pfalz liegt. Seit 2010 wird der Airbus A380, das größte zivile Verkehrsflugzeug, in Frankfurt eingesetzt.

Flughafen Frankfurt: Gut angebunden an Autobahnen und Bahn

Am Flughafen Frankfurt gibt es 15.000 Parkplätze, die Parkgebühren beginnen bei einem Euro (bis 30 Minuten). In der Drop-off-Area vor den Terminals 1 und 2 kostet das Parken in den ersten zehn Minuten nichts. Der Flughafen Frankfurt ist über die Autobahnen A3, A67 und A5 gut zu erreichen.

Auch mit der Bahn kommt man zum Frankfurter Flughafen: ICEs halten am Bahnhof „Frankfurt Fernbahnhof“ im Terminal 1. Der Nahverkehr (Regionalzüge und S-Bahnen) hat ebenfalls einen eigenen Bahnhof: „Frankfurt Regionalbahnhof“ und auch einen Fernbusbahnhof gibt es. Vor beiden Terminals gibt es außerdem Bushaltestellen. Hotels im Umfeld des Flughafen Frankfurt bieten außerdem häufig einen Shuttleservice zum Flughafen an. Die Hotelbushaltestellen befinden sich vor dem Terminal 1, Ebene 1 (Ankunft) auf der Hotelbusspur P32 und vor Terminal 2, Bereich D/E, Ebene 2 (Ankunft) auf dem Busparkplatz P17.

Von Tanja Banner

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare