+
Drogenfund am Flughafen Frankfurt: Ein Spürhund erschnüffelt flüssiges Kokain.

Kaum zu glauben

Bizarrer Fund am Flughafen Frankfurt: Spürhund hat richtigen Riecher

  • schließen

Ein Spürhund hat das richtige Riecher am Flughafen in Frankfurt. Der Zoll macht dank ihm einen irren Fund.

Frankfurt - Ein Rauschgiftspürhund beim Hauptzollamt Frankfurt hat am Montag (1. April) 630 Gramm verflüssigtes Kokain in vier Spraydosen erschnüffelt. Bei der Kontrolle des Gepäcks eines Fluges aus Curacao am Flughafen in Frankfurt zeigte der neunjährige Labradormischling einen grauen Hartschalenkoffer mit Ziel Brüssel an, dass sich Rauschgift darin befand, berichtet fnp.de*.

Der Hundeführer kontrollierte diesen Koffer manuell und stellte neben Schuhen und Bekleidung vier Spraydosen fest. Diese sollten laut Beschriftung Deodorant und Rasierschaum enthalten. Aufgrund einer auffälligen Gewichtsabweichung führte der Beamte eine Inhaltsprobe der vier Dosen durch.

Drogenfunden am Flughafen Frankfurt: Hund schnüffelt an Koffer

Diese bestätigte schnell den Verdacht der Spürnase: Die Behältnisse enthielten weder Deodorant noch Rasierschaum, sondern vielmehr Flüssigkeiten, auf die ein Kokaintest positiv reagierte, berichtet der Zoll Frankfurt. Die durchgeführte Laboranalyse ergab eine Gesamtmenge von 630 Gramm Kokain, welches in Flüssigkeit aufgelöst wurde. Der 23-jährige mutmaßliche Drogenschmuggler wurde vorläufig festgenommen. Der Schwarzmarkwert des Rauschgifts beläuft sich auf zirka 26.300 Euro.

Ein Spürhund hat flüssiges Kokain in Dosen am Flughafen in Frankfurt gefunden.

Hund findet Drogen am Flughafen Frankfurt: Viel Lob

Isabell Gillmann, Pressesprecherin beim Hauptzollamt Frankfurt: „Wieder einmal hat ein Rauschgiftspürhund seine erfolgreiche Spürnase unter Beweis gestellt. Trotz der doppelten Umverpackung (Koffer und Metalldosen) hat er das Rauschgift gefunden.“ (chw)

Lesen Sie auch bei fnp.de:

Frau will ohne Bordkarte in Sicherheitsbereich - dann eskaliert die Situation

Eine Frau will am Frankfurter Flughafen ohne Bordkarte in den Luftsicherheitsbereich eindringen und wird daran gehindert. Die Situation eskaliert.

Flughafen Frankfurt: Fraport legt Grundstein für Terminal 3 - Mahnwache und Proteste

Großer Tag für Frankfurt und seinen Flughafen: Fraport hat den Grundstein für Terminal 3 gelegt und damit für die größte Erweiterung seit einem Vierteljahrhundert vorangetrieben. Doch es gibt auch Proteste.

Bombendrohung gegen drei Lufthansa-Flüge am Frankfurter Flughafen

Am Samstag gab es gegen drei europäische Flüge der Lufthansa eine Bombendrohung. Die Flüge wurden abgesagt, die Bundespolizei startete eine groß angelegte Durchsuchungsaktion.

Drohe gesichtet: Flugbetrieb am Frankfurter Flughafen zeitweise eingestellt

Am Frankfurter Flughafen ging zeitweise nichts. Der Flugbetrieb wurde aufgrund der Sichtung einer Drohne eingestellt. Zahlreiche Flüge fielen aus oder wurden umgeleitet.

*fnp.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion