1. Startseite
  2. Frankfurt

Kontrolle am Flughafen Frankfurt eskaliert: Frau greift Bundespolizisten an

Erstellt:

Von: Sebastian Richter

Kommentare

Bei einer Routine-Kontrolle am Flughafen Frankfurt rastet eine Frau völlig aus.
Bei einer Routine-Kontrolle am Flughafen Frankfurt rastet eine Frau völlig aus. © Andreas Arnold/dpa

Bei einer Routinekontrolle der Bordkarten rastet eine Frau völlig aus. Sie beleidigt die eingreifenden Polizisten – und wird gewalttätig.

Frankfurt – Eigentlich eine ganz normale Kartenkontrolle, die aber plötzlich in eine handfeste Auseinandersetzung umschlägt. Der Boarding-Prozess einer Frau am Flughafen Frankfurt* ist am Montag (28.02.2022) völlig eskaliert. Wie die Bundespolizei berichtet, geriet eine 40 Jahre alte Frau zunächst in einen heftigen Streit mit einer Mitarbeiterin des Flughafens. Als eine Streife der Bundespolizei schlichtend eingreifen wollte, geriet die Situation völlig aus den Fugen.

Die Frau beleidigte die beiden Beamten, die sich nach dem Grund für den Streit erkundigten. Die Frau soll die Polizisten unter anderem als „KZ-Aufseher“ bezeichnet haben. Das ließen sich die Polizisten nicht lange gefallen – und entschieden sich zu einer Personalienfeststellung.

Eskalierter Streit am Flughafen Frankfurt: Frau dreht bei Bordkartenkontrolle durch

Doch die Frau ließ sich nicht beruhigen und verhielt sich zunehmend aggressiv. Plötzlich wurde sie auch gewalttätig: Einem der Beamten trat die Frau unvermittelt in den Genitalbereich, so die Bundespolizei Frankfurt*. Eine weitere Streife kam zur Hilfe, gemeinsam brachten die Beamten die 40-Jährige zunächst zu Boden und anschließend zur nächsten Wache.

Dort führte die Polizei einen Atemalkoholtest durch: 0,82 Promille. Auf die Betrunkene kommt jetzt eine ganze Reihe an Verfahren zu. Die zuständige Landespolizei ermittelt wegen tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte, Widerstands gegen die Maßnahmen der Polizei, Körperverletzung und Beleidigung. Der Grund für den Streit mit der Mitarbeiterin am Flughafen Frankfurt bleibt weiter unbekannt.

Am selben Tag löste eine andere Frau beim Boarding am Flughafen Frankfurt einen größeren Polizeieinsatz aus: In ihrem Handgepäck fand die Bundespolizei eine scharfe Schusswaffe inklusive Munition. Ihre Erklärung dafür gibt Rätsel auf. (spr)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion