Die Lufthansa bekommt bald „Dreamliner“ des Typs Boeing 787-9 an den Flughafen Frankfurt geliefert. (Symbolbild)
+
Die Lufthansa bekommt bald „Dreamliner“ des Typs Boeing 787-9 an den Flughafen Frankfurt geliefert. (Symbolbild)

Flughafen Frankfurt

Lufthansa erwartet neue „Dreamliner“ – nun herrscht Klarheit über den Taufnamen

  • Erik Scharf
    VonErik Scharf
    schließen

Die Lufthansa will ab 2022 mit neuen „Dreamlinern“ vom Flughafen Frankfurt aus abheben. Nun werden neue Details für die erste Boeing 787-9 mit dem Kranich-Logo bekannt.

Frankfurt – Der erste „Dreamliner“ vom Typ Boeing 787-9 soll erst in 2022 an die Lufthansa ausgeliefert werden. Doch schon jetzt hat die Airline mit ihrem Drehkreuz am Flughafen Frankfurt verkündet, auf welchen Namen die Maschine getauft werden soll.

Die Lufthansa will ihren ersten „Dreamliner“ nach der Hauptstadt Berlin benennen, wie das Unternehmen am Mittwoch (20.10.2021) mitteilte. Die Taufe soll nach der Auslieferung im kommenden Jahr erfolgen.

Flughafen Frankfurt : Erstes Ziel vom Lufthansa „Dreamliner“ ist Kanada

Der Flugzeugname „Berlin“ wandert damit von einem ausgemusterten Großraumjet Airbus A380 auf ein neues, kleineres Langstreckenflugzeug. Dieses verbrauche mit zwei Triebwerken nur noch 2,5 Liter Kerosin pro Passagier auf 100 Kilometern Strecke und verbessere entsprechend die CO2-Bilanz um 30 Prozent zum Vorgängermodell. Erstes Linienziel ab Frankfurt soll das kanadische Toronto werden.

Ursprünglich hatte die Lufthansa 20 Dreamliner bestellt. Weil andere Kunden ihre Aufträge aber zurückzogen, wurden fünf Maschinen des Typs Boeing 787-9 verfügbar – und die Lufthansa schlug zu. Erst kürzlich endete bei Lufthansa Cargo am Flughafen Frankfurt eine Ära. (esa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare