Airbus hebt am Flughafen Frankfurt ab.
+
Eine Reise der Lufthansa vom Flughafen Frankfurt lief nicht wie geplant. (Archivbild)

Drei Tage Verspätung

Flughafen Frankfurt: Trip mit Lufthansa-Tochter wird zum Frust-Marathon

  • Vincent Büssow
    VonVincent Büssow
    schließen

Ein Flug einer Lufthansa-Tochter vom Flughafen Frankfurt sorgt bei Reisenden für jede Menge Frust. Eine Reihe von Pannen führt zu einer großen Verspätung.

Frankfurt – Für eine Gruppe von Reisenden, die vom Flughafen Frankfurt in die Karibik wollten, wurde der Start in den Urlaub zum Frust-Marathon. Mit der Lufthansa-Tochter Eurowings Discover sollte es eigentlich am Mittwoch (10.11.2021) auf direktem Wege nach Barbados gehen. Pannen und schlechte Organisation führten allerdings dazu, dass die Passagiere erst drei Tage später am Ziel ankamen, wie rtl.de berichtete.

Die Gruppe von insgesamt 47 Reisenden erreichte die erste schlechte Nachricht, als Lufthansa den geplanten Abflug absagte. Die Maschine von Eurowings Discover hatte nach Angaben der Airline einen technischen Defekt. Für die Gestrandeten wurde ein Hotel am Flughafen Frankfurt organisiert, damit sie einen Ersatzflug am nächsten Tag nehmen konnten. Dabei hatte der Ärger grade erst angefangen.

Flughafen Frankfurt: Lufthansa-Maschine fliegt nach London statt in die Karibik

Der von Lufthansa organisierte Ersatzflug vom Flughafen Frankfurt brachte die Passagiere nicht nach Barbados, sondern nach London. Von dort aus sollte es mit einer Maschine von British Airways weitergehen.

Da sich der Lufthansa-Flug allerdings verspätet hatte, verpassten fast alle der Reisenden die Anschlussverbindung. Wie rtl.de meldete, wurden vier der Passagiere an Bord gelassen, woraufhin das Gate geschlossen wurde, obwohl die übrigen Personen bereits vor Ort waren.

Nach Übernachtung am Flughafen Frankfurt: Mehr Frust für Lufthansa Passagiere

Nach der Nacht am Flughafen Frankfurt mussten die Unglücks-Passagiere also erneut in einem Flughafenhotel unterkommen. Für den Ersatzflug am nächsten Tag wurden außerdem neue PCR-Tests sowie neue Einreiseformulare fällig, die mit zusätzlichen Kosten und Zeit verbunden warne. Am Freitag (12.11.2021) konnten die Urlauber dann tatsächlich ihren Flug nach Barbados nehmen. Die Lufthansa entschuldigte sich auf Anfrage von rtl.de für die entstandenen Unannehmlichkeiten.

Erst vor Kurzem musste eine Lufthansa-Maschine am Flughafen Frankfurt zwischenlanden. Zuvor legte das Flugzeug einen spektakulären Tiefflug über Köln hin. (vbu)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare