Flughafen Frankfurt Lufthansa Flugzeug Rentner
+
Bundespolizisten haben am Flughafen Frankfurt einen falschen General der Bundeswehr aufgegriffen. (Symbolbild)

In Uniform unterwegs

Skurrile Begegnung am Flughafen Frankfurt: Polizei schnappt falschen Bundeswehr-Oberst

Bundespolizisten greifen am Flughafen Frankfurt einen 74-Jährigen in falscher Oberstuniform der Bundeswehr auf. Im Gepäck des Mannes: eine Waffe.

  • Beamte der Bundespolizei werden am Flughafen Frankfurt auf einen schlafenden Mann in Uniform aufmerksam.
  • Als die Bundespolizisten den Mann überprüfen, stellt sich heraus, dass der 74-Jährige polizeibekannt ist.
  • In seinem Gepäck hat der falsche Bundeswehr-Oberst am Flughafen Frankfurt eine Waffe.

Frankfurt – Die Bundespolizei am Flughafen Frankfurt hat am Donnerstag (17.12.2020) einen 74-Jährigen in einer falschen Oberstuniform der Bundeswehr aufgegriffen. Die Beamten entdeckten den Mann schlafend, ohne Mund-Nasen-Schutz, auf einer Sitzreihe in der Terminal-Halle liegend. Der 74-Jährige erzählte den Bundespolizisten am Flughafen Frankfurt, er wolle nach Istanbul fliegen. Dort wolle er einen türkischen Oberst besuchen, heißt es im Polizeibericht.

Polizei schnappt falschen Oberst in Bundeswehr-Uniform am Flughafen Frankfurt

Auch ein Gastgeschenk hatte der 74-Jährige dabei: Als die Beamten am Flughafen Frankfurt den Koffer des Mannes öffneten, fanden sie ein Bajonett mit einer 35 Zentimeter langen Klinge. Dieses wolle er dem Oberst in Istanbul schenken, erklärte der falsche Oberst in Uniform der Bundeswehr den Beamten.

Bundespolizisten entdecken am Flughafen Frankfurt einen 74-Jährigen, der mit einer falschen Oberstuniform der Bundeswehr nach Istanbul fliegen will.

Falscher Bundeswehr-Oberst am Flughafen Frankfurt ist polizeibekannt

Als die Beamten der Bundespolizei am Flughafen Frankfurt die Personalien des falschen Oberst überprüften, stellten sie zudem fest, dass er bereits mehrfach wegen Waffen- und Gewaltdelikte in der Vergangenheit aufgefallen war. Zudem habe er einen verwirrten Eindruck gemacht, schreiben die Beamten in ihrem Bericht.

Aus der Reise wurde nichts: Die Bundespolizisten untersagten dem 74-Jährigen die Ausreise vom Flughafen Frankfurt, da Gefahr bestanden habe, dass durch das Tragen der falschen Uniform der Bundeswehr das Ansehen der Bundesrepublik Deutschland „in erheblichem Maße“ geschädigt werde, heißt es im Polizeibericht.

Flughafen Frankfurt - eine Übersicht
Terminal 1Flugsteige A bis C, Übergang zu Fern- und Regionalbahnhöfen
Terminal 2Flugsteig D oder E
Terminal 3wird frühestens 2024 in Betrieb genommen

Falscher Bundeswehr-Oberst am Flughafen Frankfurt: Bundespolizei stellt Waffe sicher

Die Ausweise, die Oberst-Uniform und das Bajonett wurden sichergestellt und entsprechende Strafverfahren gegen den „Hauptmann von Köpenick“ eingeleitet, so die Bundespolizei am Flughafen Frankfurt. Eine Streife der Airport Security habe den Mann zudem gegen 21 Uhr des Flughafens verwiesen.

Bereits im Juni dieses Jahres hatte ein ähnlicher Fall für Schlagzeilen gesorgt: Ein 49-Jähriger war in einer Bundeswehruniform am Hauptbahnhof Frankfurt aufgegriffen worden. Durch das Tragen der Uniform wollte der Mann den Ticketkauf umgehen. Doch ein Mitarbeiter der Bahn wurde misstrauisch. Die Reise im ICE endete für den Mann kurz hinter dem Hauptbahnhof Frankfurt. (uf)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion