Das Geschäft der Lufthansa Cargo am Flughafen Frankfurt boomt. Dennoch droht einigen Piloten das Aus. (Archivbild)
+
Das Geschäft der Lufthansa Cargo am Flughafen Frankfurt boomt eigentlich. (Archivbild)

Flughafen Frankfurt

Lufthansa-Piloten bangen um ihren Job – Streit um Corona-Vereinbarung droht zu eskalieren

  • Vincent Büssow
    VonVincent Büssow
    schließen

Nachdem sich ein Stellenabbau bei der Lufthansa ankündigt machen die Piloten jetzt Druck. Am Flughafen Frankfurt kam es fast zu ersten Ausfällen.

Frankfurt – Seit Beginn der Corona-Pandemie hat die Lufthansa massive Probleme. Diese wirken sich auch auf die Beziehung des Unternehmens zu dessen angestellten Piloten aus. Zwar konnte zumindest die Tochterfirma Lufthansa Cargo kürzlich wieder viel Frachtverkehr durch den Flughafen Frankfurt* schleusen, dies war aber nur durch eine Corona-Sondervereinbarung möglich. Die daran beteiligten Piloten wollen diese jetzt aufheben, was zu massiven Problemen führen könnte.

Die Vereinbarung zwischen Lufthansa und Piloten beruhte auf erweiterten Einsatzmöglichkeiten des Personals. Da es sich jedoch abzeichnet, dass der Lufthansa ein deutlicher Stellenabbau bevorsteht, machen die Piloten jetzt Druck. Noch eine Woche sollen die vereinbarten Regeln in Kraft gehalten werden, um zu einer langfristigen Lösung zu kommen. Allerdings konnten schon davor einige Flugausfälle nur knapp verhindert werden, auch am Flughafen Frankfurt.

Flughafen Frankfurt: 1500 Lufthansa-Piloten könnten Job verlieren

Neben den 1500 der etwa 5000 beschäftigten Kapitäne der Lufthansa, die aufgrund des durch Corona geringen Flugverkehrs im Frühjahr möglicherweise ihre Jobs verlieren, sind weitere Piloten aus völlig anderen Gründen bedroht. Lufthansa Cargo verlagert aus Kostengründen nämlich immer mehr Flüge auf das nicht vom Konzerntarifvertrag erfasste Joint Venture „Aerologic“. Zudem wird der Betrieb des alteingesessenen Frachtflugzeugs vom Typ MD11 eingestellt, was für bis zu 160 weitere Piloten das Karriereende bedeuten könnte. (vbu/dpa) *fnp.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare