+
Unfall mit mehreren Verletzten auf der A3 zwischen Frankfurt und Offenbach: Ein Auto schleudert gegen einen Lkw. Doch der Lkw-Fahrer fährt ungerührt weiter. (Symbolbild)

Schwerer Unfall auf der A3

Mehrere Verletzte: Auto schleudert gegen Lkw – doch der fährt einfach weiter

Unfall mit mehreren Verletzten auf der A3 zwischen Frankfurt und Offenbach: Ein Auto schleudert gegen einen Lkw. Doch der Lkw-Fahrer fährt ungerührt weiter.

  • Auf der A3 bei Frankfurt passiert ein schwerer Unfall
  • Nach einem riskanten Manöver schleudert ein Auto in einen Lkw
  • Der Lkw-Fahrer fährt einfach weiter

Frankfurt - Bei einem Unfall auf der A3 zwischen Frankfurt-Süd und Offenbacher Kreuz sind am Mittwochabend (19.02.2020) drei Menschen verletzt worden, einer davon schwer. Insgesamt waren sechs Fahrzeuge an dem Unfall auf der Autobahn A3 beteiligt. Der Schaden beläuft sich auf zehntausende Euro. 

Unfall auf der A3 bei Frankfurt: BMW wagt riskantes Manöver und rammt Auto

Der Unfall ereignete sich auf der A3 gegen 19 Uhr. Die Polizei geht derzeit davon aus, dass der Unfall in der Nähe von Frankfurt durch einen 29 Jahre alten BMW-Fahrer ausgelöst wurde. Dieser fuhr mit seinem Auto auf dem rechten Fahrstreifen der Autobahn A3 und wechselte mit einem riskanten Manöver plötzlich auf die linke Spur. Dabei rammte der BMW das Auto eines 54 Jahre alten Kia-Fahrers. Dieses wurde durch den Zusammenstoß gegen einen parallel fahrenden Lkw geschleudert.

Unfall auf der A3 bei Frankfurt: Auto schleudert in Lkw

Der BMW fuhr anschließend gegen einen Audi A6 und danach in die Mittelleitplanke der Autobahn A3. Der gerammte Audi A6 kollidierte daraufhin mit einem vor ihm fahrenden Porsche Macan. Beide Autos gerieten ins Schleudern und touchierten dabei noch ein weiteres Fahrzeug, einen Skoda Octavia.

Der Fahrer des Lkw setzte seine Fahrt trotz des Zusammenstoßes fort. Die Polizei geht davon aus, dass er den Unfall jedoch aufgrund der Stärke des Aufpralls und der vermutlich hohen Schäden an seinem Fahrzeug bemerkt haben müsste. 

Unfall mit Auto und Lkw auf der A3: Mehrere Verletzte auf Autobahn bei Frankfurt

Bei dem Unfall wurde eine Person schwer verletzt. Es handelt sich dabei um den Fahrer des BMW, der den Unfall bei Frankfurt ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge verursacht hat. Er wurde in eine Klinik eingeliefert. Zwei weitere Personen wurden bei dem Unfall auf der A3 leicht verletzt. Auch sie wurden zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. 

Alle vier Fahrstreifen der Autobahn A3 zwischen Frankfurt-Süd und Offenbacher Kreuz waren durch den Unfall blockiert. Während der Unfallaufnahme und der Räumungsarbeiten war die A3 kurzzeitig voll gesperrt. Danach war die Straße noch knapp zwei Stunden lang nicht auf allen Spuren befahrbar. Drei der am Unfall beteiligten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Unfall auf Autobahn A3: Polizei sucht Lkw-Fahrer

Die Polizei sucht nun den Fahrer des Lkw. Zeuginnen und Zeugen, die Angaben zu dem Fahrer machen können, werden gebeten, sich telefonisch bei der Polizeiautobahnstation Frankfurt unter der Rufnummer 069/755 46400 zu melden. Durch den Unfall entstand nach Schätzungen der Polizei ein Schaden in Höhe von mehreren zehntausend Euro.

Auf der A3 bei Frankfurt rammt ein 41-jähriger Mercedes-Fahrer einen anderen Mercedes. Bei dem Unfall werden zwei Frauen verletzt. 

Auch im Dezember vergangenen Jahres gab es bei einem Unfall auf der A3 mehrere Verletzte.

Von Josephine von der Haar

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare