Bei Kontrollen auf dem Main stellte die Polizei Frankfurt zahlreiche Verstöße fest. (Symbolbild)
+
Bei Kontrollen auf dem Main stellte die Polizei Frankfurt zahlreiche Verstöße fest. (Symbolbild)

Rücksichtsloses Verhalten

Ärger über Sportboote auf dem Main in Frankfurt: Polizei greift durch

  • Teresa Toth
    VonTeresa Toth
    schließen

Wegen viel Lärm und ignorantem Verhalten gehen bei der Polizei Frankfurt viele Beschwerden über Wassersportler auf dem Main ein. Das soll sich ändern.

Frankfurt – Die sommerlichen Temperaturen locken viele Sportboot- und Jetskifahrer auf den Main in Frankfurt*. Doch über die sportlichen Touren auf dem Main freuen sich nicht alle: Bei der Polizei gehen zahlreiche Beschwerden aufgrund der Wassersportler ein.

Nach Angaben der Polizei sind die Gründe vor allem störender Lärm sowie rücksichtsloses Verhalten in den Bereichen Krotzenburg, Offenbach und Frankfurt. Um den Beschwerden nachzugehen, unternahm die Wasserschutzpolizei Frankfurt am Freitag (23.07.2021) und Samstag (24.07.2021) umfangreiche Kontrollen. Unterstützt wurde sie dabei von der Zentralen Ermittlungsgruppe der Wasserschutzpolizei in Hessen.

Polizei Frankfurt: Zukünftig mehr Kontrollen von Sportbooten

Sie überprüften dabei vorrangig Jetski-Fahrer sowie Fahrer von Sportbooten. Hierfür fuhren die Einsatzkräfte die Brennpunkte sowohl von der Wasserseite als auch von der Landseite an. Im Zuge der Kontrollen konnten mehrere Verstöße in der Sportschifffahrt festgestellt werden. Daher plant die Polizei Frankfurt zukünftig vermehrt Kontrollen, um die Sicherheit auf dem Main zu erhöhen.

Für strengere Kontrollen der Wasserschutzpolizei – insbesondere von Jetski-Fahrern – setzt sich auch Politiker der Grünen in Frankfurt ein.* Denn die Sportler würden mit ihrem Wellenschlag ruhigere Wassersportler gefährden. (tt) *fnp.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare