+
Unfall in Frankfurt: Ein Auto rast in eine Bäckerei. Die Polizei nimmt den Fahrer fest.

Hoher Schaden

BMW rast nach Unfall in Bäckerei: Polizei veröffentlicht Details

  • schließen

In Frankfurt fährt ein BMW in eine Bäckerei. Die Polizei nimmt den Fahrer fest. Nun gibt es neue Details.

  • Schwerer Unfall in Frankfurt: Ein BMW rast im Stadtteil Fechenheim in eine Bäckerei
  • Zuvor war es mit einem anderen Auto kollidiert, zwei Verletzte
  • Die Polizei nimmt den Fahrer fest, er stand unter Drogen.

Update vom Montag, 13.04.2020, 14.43 Uhr: Nach dem Unfall in Frankfurt, bei dem ein 27-jähriger BMW-Fahrer in eine Bäckerei gerast ist, hat die Polizei Details preisgegeben. Der berauschte 27-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt, ebenso der 52 Jahre alte Fahrer des VW Fox, mit dem sein Wagen zuvor kollidiert war. Zunächst waren keine Verletzten bekannt gewesen.

Zudem ist klar, dass der Unfall ordentlich ins Geld geht: „Der Gesamtsachschaden beziffert sich auf mehr als 20.000 EUR“, hieß es von den Beamten.

Update vom Sonntag, 12.04.2020, 10.39 Uhr: Ein Auto rast in Frankfurt in eine Bäckerei und richtet einen hohen Schaden an: Zu diesem schweren Unfall am Samstagabend (11.04.2020) hat ein Polizeisprecher nun auf Nachfrage Details bekannt gegeben. 

Schwerer Unfall in Frankfurt: Auto fährt in Bäckerei – Polizei nimmt Fahrer in Gewahrsam

Demnach habe der 27 Jahre alte Fahrer eines 3er-BMW am Abend gegen 21 Uhr in der Ferdinand-Porsche-Straße in Frankfurt einen VW Fox überholen wollen. Er war mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit unterwegs. Beim Überholen seien die beiden Autos kollidiert, sagte der Polizeisprecher. Der BMW krachte an der Ecke zur Carl-Benz-Straße in das Gerüst vor der Bäckerei.

Schwere Verletzungen durch den Unfall sind der Polizei nicht bekannt. Der 27 Jahre alte Fahrer des BMW stand unter dem Einfluss von Drogen. Er wurde in Gewahrsam genommen.

Unfall in Frankfurt: Auto rast in Bäckerei – Polizei nimmt Fahrer fest

Erstmeldung vom Sonntag, 12.04.2020, 9.44 Uhr: Frankfurt – In Frankfurt ist am Samstagabend (11.04.2020) ein Auto in eine Bäckerei gerast. Der Vorfall passierte ersten Informationen zufolge gegen 23 Uhr in der Carl-Benz-Straße im Stadtteil Fechenheim.

Der Fahrer des 3er-BMW soll unter dem Einfluss von Drogen gestanden haben. Er wurde von der Polizei in Gewahrsam genommen. Es entstand an der Bäckerei in Frankfurt-Fechenheim ein hoher Schaden, ebenso an dem Gerüst, das vor der Bäckerei stand. Am Auto entstand Totalschaden.

Frankfurt: Unfall im Stadtteil Fechenheim – Polizei sucht Zeugen

Ebenfalls im Stadtteil Fechenheim in Frankfurt ereignete sich ein Unfall*, bei dem ein Kind verletzt wurde. Ein Junge wurde von einem Auto angefahren. Statt sich um das verletzte Kind zu kümmern, flüchtete der Fahrer.

In Frankfurt-Nied rammte eine rücksichtslose Radfahrerin mehrere Passanten. Drei Menschen stürzten bei dem Unfall in Frankfurt eine Böschung herunter.

Ein schwerer Unfall passierte in Frankfurt* kürzlich auch am Schaumainkai: Ein Auto schnitt einem Motorradfahrer den Weg ab und ließ diesen schwer verletzt zurück. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Nur einen Tag nach dem Bäckerei-Unfall in Frankfurt krachte es erneut: An einer Kreuzung im Westend rammte ein SUV ein Polizeiauto, das auf dem Weg zu einem Einsatz war

kke

*fnp.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion