Goethestraße in Frankfurt: Raub im Juwelier-Geschäft
+
In der Goethestraße in Frankfurt erbeuten Diebe bei einem Juwelier Schmuck und Uhren.

„Es ging alles ganz schnell“

Frankfurt: Spektakulärer Einbruch bei Juwelier – Polizei hat Spuren zum Fluchtauto

  • Svenja Wallocha
    vonSvenja Wallocha
    schließen

Bei einem Juwelier in der Frankfurter Innenstadt erbeuten Einbrecher Schmuck im Wert von mehreren hunderttausend Euro. Die Polizei gibt nun Details zum Fluchtwagen bekannt.

  • In Frankfurt kommt es in der Nacht zu Dienstag (25.08.2020) zu einem größeren Einbruch.
  • Unbekannte Diebe dringen in ein Juweliergeschäft ein.
  • Die Täter sind derzeit noch auf der Flucht – die Polizei gibt Details zum Fluchtwagen bekannt.

+++ 15.46 Uhr: Nach dem Einbruch in ein Juweliergeschäft in Frankfurt gibt es weitere Details zu dem möglichen Fluchtwagen der Einbrecher. So soll es sich nach Angaben der Polize, um einen schwarzen VW Golf IV Variant mit dem amtlichen Kennzeichen HM-FO 2508 handeln. Der VW Golf, der am Tatort von den Einbrechern zurückgelassen wurde, sollen diese bereits am Montag (24.08) zwischen 16 und 22 Uhr in Niederrad geklaut haben. Die Kriminalpolizei ermittelt aufgrund dessen wegen vier versuchten und einem erfolgreichen Autodiebstahl zwischen der Triftstraße und der Lyoner Straße

Update vom Donnerstag, 27.08.2020, 12.17 Uhr: Nachdem am frühen Dienstagmorgen (25.08.2020) in Frankfurt ein Juwelier in der Goethestraße ausgeraubt worden war, sucht die Polizei nun nach dem möglichen Fluchtwagen. Wie ein Polizeisprecher sagte, waren am Abend vor dem Einbruch zwei Autos im Stadtteil Niederrad gestohlen worden, bei vier weiteren wurden Spuren von Einbruchsversuchen entdeckt.

Mit einem der gestohlenen Autos krachten die Einbrecher der Polizei zufolge in das Schaufenster des italienischen Luxus-Juweliergeschäfts „Bulgari“. Bei dem anderen, das aktuell gesucht wird, vermuten die Ermittler, dass es sich um den Fluchtwagen handelt. Die Polizei sucht deshalb nach Zeuginnen oder Zeugen.

Spektakulärer Einbruch bei Frankfurter Juwelier: Täter machen fette Beute

+++ 17.25 Uhr: Nach dem Einbruch bei einem Juwelier in Frankfurt in der Nacht auf Dienstag bestätigt die Polizei in einer Mitteilung, dass Schmuck im Wert von mehreren hunderttausend Euro erbeutet wurde. Zuvor sollen die Täter Poller entfernt haben, um mit einem gestohlenen Auto zum Juwelier vorzufahren und die Ladenfront zerstören zu können. Zwei von ihnen drangen in den Verkaufsraum, zerschlugen Vitrinen und erbeuteten Uhren und Schmuck. Die Täter konnten unerkannt fliehen und ließen den gestohlenen Wagen, einen VW Golf IV, zurück.

Beim Eintreffen in das Geschäft soll sich den Beamten „ein Bild der Verwüstung" geboten haben. Die Maßnahmen zur Spurensicherung dauerten etwa bis Mittag an. Die Kriminalpolizei ermittelt.

+++ 09.11 Uhr: Zu dem Einbruch bei einem Juwelier auf der Goethestraße in Frankfurt gibt es neue Informationen. So soll es sich um ein Geschäft des italienischen Luxuslabels „Bulgari“ handeln. Ein Sprecher der Polizei bestätigte auf Anfrage der Redaktion, dass die Diebe mit einem geklauten Auto in den Laden gefahren sind. Zur Schadenssumme konnte noch keine Angabe gemacht werden.

Auto rast in Juweliergeschäft - Spektakulärer Einbruch in Frankfurt

Erstmeldung vom Dienstag, 25.08.2020: Frankfurt - In der Innenstadt gab es in der Nacht zu Dienstag laut Angaben der Polizei einen „größeren Einbruch“. Bei einem Juwelier wurden Uhren und Schmuck gestohlen. Noch seien Beamte vor Ort, sagte ein Sprecher. Weitere Details zur Beute konnte die Polizei zunächst noch nicht machen. Menschen wurden nicht verletzt.

Wie die Einbrecher in den Juwelierladen in der Frankfurter Innenstadt gelangten, steht demnach noch nicht fest. Sprengstoff sei nicht gefunden worden. Auch auf die Täter gibt es laut Polizei noch keine Hinweise. Laut dem hessischen Radiosender FFH soll es zu dem Einbruch in der Goethestraße gekommen sein. Einer Einkaufsstraße mit Geschäften des gehobenen Bereichs.

Frankfurt: Blitzeinbruch bei Juwelier in Innenstadt - Mit Auto in Geschäft gerast

Die Einbrecher sollen am Morgen mit einem gestohlenen Auto in das Juweliergeschäft in Frankfurt gerast sein. „Es sei alles ganz schnell gegangen“, sagte ein Polizeisprecher einem FFH-Reporter.

Eingedrungen seien die Täter in den Laden gegen 4 Uhr am frühen Dienstagmorgen. Sie rafften anschließend die Beute zusammen und flüchteten noch bevor der Sicherheitsdienst und die Frankfurter Polizei vor Ort eintrafen. Die Fahndung nach den unbekannten Tätern läuft. (svw - mit dpa)

Gefahndet wird aktuell auch nach Personen, die bei den Krawallen am Opernplatz in Frankfurt beteiligt waren. Die Polizei hat Fotos veröffentlicht und bittet um Mithilfe. Bei einem anderen Raub in Frankfurt hat eine Diebesbande 2019 eine Mode-Boutique von Laurèl komplett ausgeräumt. Der Sachschaden war riesig. Etwa 200 Bekleidungsstücke verschwanden damals.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion