Die Polizei Frankfurt suchte nahe der B3 die Umgebung ab, nachdem dort ein ungewöhnlicher Fund aufgetaucht war. (Symbolbild)
+
Die Polizei Frankfurt suchte nahe der B3 die Umgebung ab, nachdem dort ein ungewöhnlicher Fund aufgetaucht war. (Symbolbild)

Bitte um Hinweise

Gefährliche Entdeckung nahe der B3: Polizei durchsucht die Fundstelle

  • Vincent Büssow
    VonVincent Büssow
    schließen

Ein Mann macht nahe der B3 in Frankfurt einen außergewöhnlichen Fund. Als er damit zur Polizei geht, durchsucht diese die Umgebung.

Frankfurt – Beim Spazierengehen kann es schonmal vorkommen, dass man etwas Interessantes findet. Schmuck, Klamotten und sogar Geld liegen in Feldern und auf Straßen verteilt. Doch was ein 23-Jähriger am Sonntag (04.07.2021) in Frankfurt entdeckte, geht wohl über die meisten Vorstellungen hinaus.

Der Mann war gegen 9.15 Uhr auf dem Heiligenstockweg unterwegs, als er ein Sturmgewehr auf dem Boden bemerkte. Die Waffe lag an der Böschung zur B3 einfach auf dem Boden. Statt das ungewöhnliche Fundstück mit nach Hause zu nehmen, brachte der Zeuge es zur etwa fünf Kilometer entfernten Polizeiwache in Eschersheim.

Polizei Frankfurt bittet um Hinweise: Gewehr nahe B3 gefunden

Bei dem Gewehr handelt es sich laut Polizei um ein Modell der Marke Norinco CQ-A. Die Behörden suchten den Fundort in Frankfurt infolge der Entdeckung ab, fanden aber keine weiteren verdächtigen Gegenstände. Auch ergaben sich keine Hinweise darauf, wie die Waffe an die B3 gelandet sein könnte.

Auf Nachfrage sagte ein Sprecher der Polizei, dass die Waffe bei der Sicherstellung zwar verschmutzt, aber noch voll funktionsfähig war. Wer Hinweise auf die Herkunft des Sturmgewehrs hat, soll sich unter der Telefonnummer 069/75551599 bei der Polizei in Frankfurt melden.

Hinweis auf ein Verbrechen gab auch diese Entdeckung: Ein Angler fand in Frankfurt einen Toten im Main. (vbu)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion