Günter Kröger mit einem Blech frischer Brötchen: Noch zweieinhalb Monate, dann schließt die Bäckerei an der Schwanthaler Straße 53 ihre Türen. FOTO: leonhard hamerski
+
Günter Kröger mit einem Blech frischer Brötchen: Noch zweieinhalb Monate, dann schließt die Bäckerei an der Schwanthaler Straße 53 ihre Türen.

Sachsenhausen

Beliebte Bäckerei in Frankfurt muss schließen – Kundin ist „schockiert“

  • Stefanie Wehr
    VonStefanie Wehr
    schließen

In Frankfurt-Sachsenhausen muss die beliebte Bäckerei Kröger schließen. Besonders Schüler erfreuen sich bisher in der Pause an den frischen Backwaren.

Frankfurt – „Ich bin schockiert - dass die Bäckerei Kröger schließt, ist für uns Sachsenhäuser eine Katastrophe“, sagt die langjährige Kundin Sandra Stadelmann. „Der letzte gute Bäcker im Stadtteil macht zu? Das geht gar nicht“, stimmt eine zweite Sachsenhäuserin ein. „Was kann man tun, damit es weitergeht?“, fragen sie besorgt.

"Leider nichts", bedauert Geschäftsführer Günter Kröger. "Der Vertrag ist gekündigt, der Vermieter wollte keinen Nachfolger", erklärt er. Der 79-Jährige selbst spricht von einem Schock, den er und seine Mitarbeiter erlitten, als sie die Ansage des Vermieters - der selbst Sachsenhäuser ist und unweit der Schwanthaler Straße wohnt - vernahmen. "Er teilte mir mit, dass er keine Produktion mehr im Haus wolle." Die Backstube sei zu laut. Mieter aus den Wohnungen darüber hätten sich mehrfach beschwert.

Mit dem FNP-Newsletter alle Frankfurt-News direkt in Ihr Postfach

Bäckerei in Frankfurt-Sachsenhausen muss schließen: Keine frische Pizza in der Schulpause

Nach 38 Jahren ist es also ab Ende Januar vorbei mit Krögers Brötchen an der großen Kreuzung der Schwanthaler und Oppenheimer Landstraße in Frankfurt-Sachsenhausen. Die Kundschaft muss dann auf die beliebten Streusel-Stückchen, die unzähligen Brötchensorten, Laugenbrezeln und Snacks verzichten. Für die vielen Schüler im Viertel wurde jeden Tag pünktlich zur zweiten Pause Pizza gebacken.

Trotz der immensen Konkurrenz im Viertel von Currywurst bis Vietnamesisch war die frische Pizza bei den Schülern weithin beliebt. Und auch die Bäcker-Konkurrenz konnte Krögers Brötchen nichts anhaben: Die Brot-Meile Schweizer Straße bietet inzwischen für jeden Geschmack etwas, von Bio bis Französisch. Das alteingesessene "Krögers" ist bei vielen aber das Nonplusultra, bestätigen Kunden. "Im Sommer kann man außerdem draußen auf der Terrasse sitzen und in Ruhe einen Kaffee trinken", schwärmt ein Kunde.

Frankfurt: Bäckerei ist Teil von Sachsenhausen

"Wir sind mit dem Stadtteil gewachsen, sind ein fester Bestandteil hier in Sachsenhausen geworden", sagt Günter Kröger und erzählt von einem Autounfall gerade vorgestern, wo der Bäcker noch raus sprang und dem Geschädigten half. "Wir sind Teil dieses Viertels, und das seit 38 Jahren."

Vorbei sind auch die Zeiten, als Günter Kröger in jeder Schulpause der Holbeinschule den Transportkarren voll lud, rüber in die Textorstraße rollte, den Tapeziertisch am Rande des Schulhofs aufbaute und Brötchen und Süßes an die dankbaren Schüler verkaufte. "Kürzlich kam ein Kunde in den Laden, der sagte: 'Ich kenne Sie seit 30 Jahren, als ich Schüler auf der Holbeinschule war' und bei Ihnen Brötchen gekauft habe", erzählt der Senior und schmunzelt.

Frankfurt: Bäckerei schließt - Grund überrascht

Das Argument des Vermieters hatte Kröger überrascht. Die Arbeit in einer Bäckerei beginnt nun mal nachts - um ein Uhr früh. Schon früher gab es Mieter, die sich über scheppernde Bleche beklagten. "Da kann man nichts machen. Die Geräusche übertragen sich über die Wände."

Doch sei er mit dem Vermieter jahrelang in gutem Einvernehmen gewesen. Zuletzt verhandelte er mit ihm über einen Nachfolger. Kröger, der mit fast 80 kürzer treten wollte, hatte einen Interessenten gefunden. "Doch der Vermieter war von Anfang an skeptisch, wollte nicht einwilligen."

Dann kam die Absage. Mit Günter Kröger hört nun der letzte der drei Kröger-Brüder aus Oberursel, die gemeinsam das Unternehmen als Quereinsteiger gründeten, auf. Doch das Erbe wird weitergeführt. Alle 12 Filialen, die dann in Frankfurt, Bad Homburg, Hofheim, Kriftel und Oberursel weiterhin existieren, werden von Franchisenehmern betrieben.

Bäckerei aus Frankfurt muss schließen: Handwerk stand im Vordergrund

Der älteste Bruder von Günter Kröger ist bereits verstorben, der zweite hatte sich schon vor längerem umorientiert. Von Anfang war es den Brüdern wichtig, das Handwerk in den Vordergrund zu stellen. Gute Zutaten ohne Backzusätze waren und sind seit den 80ern Teil des Konzepts. Auch die offene Backstube, wo die Bäcker sichtbar für die Kunden arbeiten, ist typisch Kröger, einschließlich des Dufts frischer Brötchen. Das Konzept haben inzwischen andere erfolgreich übernommen.

Auch die Corona-Zeit hat das Geschäft in Frankfurt gut überstanden. Zwar brachen viele Aufträge für Veranstaltungen der Stadt Frankfurt, für Restaurants und Hotels weg. Doch "wir hatten keinen Tag geschlossen, blieben von Montag bis Sonntag geöffnet". Drei Bäcker und ein Team aus langjährigen Mitarbeitern im Verkauf verlieren jetzt ihre Arbeit, bedauert Kröger: "Sie wissen, dass ich für sie gekämpft habe, aber es war nichts zu machen."

Zuletzt wurde bekannt, dass die Clubszene in Frankfurt ebenfalls eines ihrer bekanntesten Lokale verliert. Das „Elfer“ aus Sachsenhausen stand überraschend vor dem Aus. Die Inhaber sind geschockt. Sie suchen derzeit neue Räumlichkeiten. Doch in Frankfurt scheint es kaum Alternativen zu geben. Verlässt der Club die Stadt? (Stefanie Wehr)

Sehr geehrte Leser*innen, in einer früheren Version dieses Artikels hatten wir geschrieben, dass dem Bäcker seitens des Vermieters gekündigt wurde. Das war ein Fehler falsch und wir bitten, dies zu entschuldigen. Der Vermieter hat nicht gekündigt. Lesen Sie hierzu auch die Gegendarstellung des Vermieters:

Gegendarstellung des Vermieters

In der Online-Ausgabe vom 11.11.2021 ist in der Stadtteil Rubrik „Sachsenhausen“ unter der Überschrift

„Ich bin schockiert“: Bäckerei Kröger macht dicht

Mit dem Text: „Weil der Vermieter den Vertrag gekündigt hat, muss die Bäckerei Kröger in Frankfurt schließen“ die unrichtige Behauptung verbreitet worden, der Vermieter habe den Mietvertrag über die Bäckerei gekündigt und deshalb müsse die Bäckerei Kröger in Frankfurt Sachsenhausen schließen.

Das stellen wir wie folgt richtig:

„Unwahr ist, dass der Vermieter den Mietvertrag gekündigt hat.

Wahr ist, dass der Mieter, die Firma Kröger’s Brötchen GmbH aus Oberursel, den Mietvertrag über den Laden der Bäckerei Kröger in der Schwanthaler Straße 53 zum 31.10.2021 gekündigt hat.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare