1. Startseite
  2. Frankfurt

Streit an Bahnhof eskaliert: Mann schlägt 55-Jährigen mit Flasche bewusstlos

Erstellt:

Von: Sebastian Richter

Kommentare

An einem Bahnhof in Frankfurt endet eine Auseinandersetzung zwischen drei Männern für einen Beteiligten im Krankenhaus. (Symbolbild)
An einem Bahnhof in Frankfurt endet eine Auseinandersetzung zwischen drei Männern für einen Beteiligten im Krankenhaus. (Symbolbild) © Carsten Rehder/dpa

In Frankfurt zerschmettern Unbekannte eine Glasflasche am Kopf eines 55-Jährigen. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung und sucht Zeugen.

Frankfurt – Ein Streit am Bahnhof in Frankfurt-Griesheim ist am Wochenende eskaliert – und hat für einen der Beteiligten im Krankenhaus geendet. Die Polizei sucht nach den zwei Männern, die kurz nach dem Streit vom Tatort flüchteten.

Was war passiert? Am Sonntagabend (30.01.2022) beobachtete ein Lokführer gegen 19 Uhr am Bahnhof Frankfurt-Griesheim eine heftige Auseinandersetzung zwischen drei Personen. Zunächst stritten sich die drei Männer nur verbal – dann wurde sie aber gewalttätig. Einer der Männer zertrümmerte am Kopf eines 55-Jährigen aus Frankfurt eine Glasflasche. Der Lokführer alarmierte sofort die Bundespolizei.

Streit in Frankfurt eskaliert: Polizei sucht Täter

Doch als wenig später eine Streife vor Ort eintraf, waren die beiden Täter bereits verschwunden. Nur der 55-Jährige lag noch bewusstlos am Bahnsteig. Rettungssanitäter versorgten seine Platz- und Schnittwunden und brachten ihn in die Uni-Klinik Frankfurt.

Gegen die beiden Flüchtigen ermittelt die Polizei wegen gefährlicher Körperverletzung. Doch trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung fehlt von den beiden bisher jede Spur. Also bittet die Polizei um Hilfe aus der Bevölkerung: Hinweise nimmt die Bundespolizeiinspektion Frankfurt unter der Telefonnummer 069/130145 1103 entgegen.

Zuletzt war ein Streit in einer Frankfurter Kleingartenanlage eskaliert. Ein Mann wurde getötet, die Polizei konnte wenig später zwei Tatverdächtige festnehmen.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion