Der Rotlichtbezirk in der Taunusstraße zwischen Hauptbahnhof und Bankenviertel im Jahr 2007.
+
In der Taunusstraße wurde ein Mann mit einem Messer attackiert. (Archivfoto)

Polizeieinsatz

Streit im Bahnhofsviertel eskaliert – Messerattacke auf 25-Jährigen

Im Streit zwischen zwei Gruppen im Frankfurter Bahnhofsviertel wird ein Messer gezogen. Ein Mann wird durch die Attacke verletzt.

Frankfurt – Ein 25-jähriger Mann war am Samstagabend (06.03.2021) zusammen mit vier Freunden im Frankfurter Bahnhofsviertel unterwegs. In der Taunusstraße trafen die Freunde auf eine größere Gruppe. Diese attackierte die Freunde und der 25-Jährige wurde mit einem Messer angegriffen. Die Frankfurter Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Es bestehe der Verdacht auf versuchte Tötung, teilt die Polizei mit.

Gegen 22.00 Uhr sei der 25-Jährige im Bereich des Bahnhofsgebietes unterwegs gewesen, berichtet der verletzte Mann der Polizei. In der Taunusstraße, auf der Höhe der Hausnummer 44, sei er mit seinen Freunden von einer ungefähr 15-köpfigen Gruppe angesprochen worden. Es sei zu einem Streit gekommen, welcher sich schließlich zu einer tätlichen Auseinandersetzung entwickelt habe. Plötzlich habe ihn eine Person aus der Gruppe heraus mit einem Messer im Bereich des Oberkörpers verletzt.

Frankfurt: Messerattacke im Bahnhofsviertel – Polizei sucht Zeugen

Er und seine vier Freunde hätten daraufhin umgehend die Flucht ergriffen, die andere Gruppe auch. In einem nahe gelegenen Restaurant rief der verwundete Mann schließlich den Rettungsdienst, sodass er umgehend in ein Krankenhaus gebracht werden konnte. Dort wurde er stationär aufgenommen.

Die Polizei sucht nun Zeugen der Tat und bittet um Angaben zum Geschehen und den Tätern. Sachdienliche Hinweise nimmt das K11 unter der Telefonnummer 069/755-51199 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Bei einer weiteren Messerattacke im Bahnhofsviertel Anfang 2021 hat ein Mann vier Menschen angegriffen. Ein Opfer ist später an den Folgen der Attacke gestorben. (Theresa Ricke)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare