Zu Lichtspuren verwischt sind die Fahrzeuge auf der Autobahn 661.
+
Durch illegale Straßenrennen kommt es immer wieder zu gefährlichen Situationen in den Innenstädten. (Symbolbild)

Verkehrskontrolle

Frankfurt: Polizei stoppt illegales Straßenrennen mit Kindern an Bord

  • vonTobias Ketter
    schließen

Die Frankfurter Polizei zieht zwei Raser im Bahnhofsviertel aus dem Verkehr. Bei der Kontrolle entdecken die Beamten auch Kinder auf den Beifahrer- und Rücksitzen.

  • Zwei Temposünder rasen durch die Frankfurter Innenstadt.
  • Die Polizei stoppt schließlich die Mercedes- und Porschefahrer.
  • Die Beamten entdecken ein Kleinkind auf dem Beifahrersitz.

Frankfurt - Die Kontrolleinheit Autoposer, Raser und Tuner (KART) hat am vergangenen Samstag, 3. Oktober, zwei Fahrzeuge in der Frankfurter Innenstadt gestoppt. Mit einem Zivilfahrzeug getarnt setzten sich die Beamten zunächst gegen 18 Uhr auf der Neuen Mainzer Landstraße hinter einen Mercedes AMG GT S, dessen Fahrzeugführer vorher durch gefährliche Manöver aufgefallen war.

Laut Angaben der Polizei beschleunigte der Mercedes-Fahrer daraufhin so stark, dass der zivile Streifenwagen zunächst nicht hinterherkam. Anscheinend angespornt durch die Fahrweise des Rasers zog ein Porsche 911 Carrera S rechts an der Zivilstreife vorbei und folgte dem Mercedes. An der Kreuzung Taunustor bogen beide nach links in Richtung Taunusstraße ab. Dann beschleunigten die Fahrer ihre Autos erneut, obwohl die Ampel vor ihnen schon auf Rot gesprungen war. Hintereinander kamen sie schließlich zum Stehen.

Frankfurt: Illegales Straßenrennen in Innenstadt - Porsche in der Taunusstraße angehalten

Während beide auf das grüne Signal der Ampel warteten, ließen sie laut den Angaben der Polizei ihre Motoren aufheulen. Dann schaltete die Ampel auf Grün, was offenbar als Startsignal galt. Mit immenser Beschleunigung fuhren die beiden Temposünder die Taunusstraße in Frankfurt entlang. Die Beamten hatten große Mühe zu folgen.

Der Streife gelang es aber letztlich die Raserei zu beenden, als sie es zwischen der Elbestraße und der Moselstraße vor den Mercedes schaffte und den Fahrer anhielt. Während einer der Beamten ausstieg und mit der Kontrolle begann, gelang es dem zweiten im Zivilwagen den Porsche am Ende der Taunusstraße zu stoppen.

Frankfurt: Polizei beschlagnahmt Fahrzeuge der Raser

Die 31 und 41 Jahre alten Raser riskierten durch ihre Fahrweise nicht nur die eigene Gesundheit, sondern auch die von drei Kindern und einer Frau. Während sich im Mercedes auf der Beifahrerseite ein Kleinkind im Kindersitz befand, saßen im Porsche eine Frau und zwei weitere Kinder. Gegen die Fahrzeugführer wird nun wegen des Verdachts des illegalen Straßenrennens ermittelt. Ihre Fahrzeuge und Führerscheine wurden beschlagnahmt. (tob)

In Frankfurt kommt es immer wieder zu illegalen Straßenrennen. Auf der Mainzer Landstraße lieferten sich am 12. Januar zwei Mercedes-Fahrer ein Rennen. Den Beamten von der Kontrolleinheit Autoposer, Raser und Tuner gelang es, die Raser zu stoppen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion