+
Für jeden Musikgeschmack ist etwas dabei. Drei Bühnen gibt es in der Berger Straße.

Straßenfest

Bergerstraßenfest 2019 - über diese Neuerung freuen sich die Besucher dieses Jahr

Die Berger Straße verwandelt sich am nächsten Wochenende, 1. und 2. Juni, in eine große Partyzone. Mit 50 000 Besuchern rechnen die Veranstalter an beiden Tagen bei dem Straßenfest.

Update, 29. Mai, 13:26 Uhr: Mit der Linie U4 kommen Feiernde über die Stationen Merianplatz und Höhenstraße am schnellsten zur Festmeile. Am Samstag fährt die U4 bis 1.30 Uhr alle sieben bis acht Minuten zwischen Seckbacher Landstraße und Bockenheimer Warte. Das ist doppelt so oft, wie üblich. Wer richtig lange auf der Berger Straße feiern möchte, muss sich auch keine Sorgen machen. Die U4 fährt die ganze Nacht und bietet mehr Platz durch zusätzlicher Wagen. 

Sommer, Sonne, Sonnenschein und schon strömen die Menschen in Massen aufs Straßenfest. Klingt plausibel, ist es aber nicht. Kaweh Nemati, Vorsitzender der Interessengemeinschaft Untere Berger Straße (IGUB), kann ein Lied davon singen. Denn der Jahrhundertsommer 2018 war zumindest für das Berger Straßenfest, das die IGUB veranstaltet, nicht optimal. "Wir veranstalten das Fest jetzt zum 34. Mal, im vergangenen Jahr hatten wir den schlechtesten Umsatz, weil es allen zu heiß war", sagt Nemati.

Die Prognose für die 34. Auflage sieht da deutlich besser aus. Der Sommer mit Temperaturen jenseits der 30 Grad lässt noch auf sich warten. Für das Festwochenende sagen die Meteorologen Sonnenschein mit 20 Grad voraus.

Das stimmt Nemati zuversichtlich. Er rechnet mit rund 50 000 Besuchern an beiden Tagen. Langweilig dürfte ihnen nicht werden, dafür sorgt Eventmanager Michael Greulich. Er stellt das komplette Programm. Und das hat es in sich: Über Kontakte zum Frankfurter Goetheinstitut ergab sich die Möglichkeit, chinesische Künstler für Auftritte auf dem Straßenfest zu engagieren. "Das sind sensationelle Künstler, die in staatlichen Schulen ausgebildet wurden", schwärmt Greulich. Am Sonntag (2. Juni) treten sie unmittelbar am U-Bahn-Ausgang Merianplatz auf.

Bergerstraßenfest 2019: Zum Mitmachen

Beim Maskentanz beispielsweise tauschen zwei Künstler blitzschnell die Masken und wechseln so fast unbemerkt plötzlich ihre Charaktere. Außerdem werden diverse Tänze aufgeführt und Künstlern, die aus Zucker Bilder gestalten oder Scherenschnitte herstellen, kann zugeschaut werden. "Man kann auch mitmachen und die Ergebnisse anschließend mit nach Hause nehmen", sagt Greulich.

Grundsätzlich ist das Fest tagsüber vor allem für Familien gedacht - am frühen Abend trifft sich hier dann das Partyvolk. Während Mama und Papa an den mehr als 120 Ständen vorbeischlendern, können Kinder auf dem Spielplatz am Merianplatz Spaß haben. Dort gibt es nach Angaben von Nemati eine kostenlose Kinderbetreuung. Und wer vom Toben und Tollen Hunger und Durst bekommt, hat die freie Auswahl. "Kulinarisch sind wir noch vielfältiger geworden, vor allem mehr vegetarische Speisen gibt es", sagt Nemati. Auch musikalisch ist einiges geboten. Auf dem Abschnitt zwischen Höhenstraße und Anlagenring stehen drei Bühnen. Diskjockeys legen oben an der Höhenstraße (Latino-Bühne) auf, allein sieben Bands sorgen am Medizinplatz (Hauptbühne) für Stimmung, weitere Musiker treten unten am Bethmannpark (Ponyhof-Bühne) auf.

Aus Rücksicht auf die Anwohner endet die Beschallung am Samstag um kurz nach 23 Uhr, am Sonntag um 21 Uhr. Am Samstag bestreiten Coverbands aus der Region einen Großteil des Programms. Am Sonntag zeigt die Big Band der Musterschule, was sie drauf hat (14.30 Uhr), zuvor spielt die Hanau Jazz Big Band.

Bergerstraßenfest: Zuschuss von der Stadt

Viel Zeit bei der Organisation des Straßenfestes muss laut Nemati mittlerweile dafür einkalkuliert werden, um alle Sicherheitsauflagen zu erfüllen. So müssen beispielsweise Nebenstraßen bis zur nächsten Kreuzung gesperrt werden, damit sie als Rettungswege genutzt werden können. Auch muss eine Anlage für Durchsagen im Notfalle entlang der Berger Straße montiert werden. Die Liste ist natürlich noch viel länger, die Kosten sind mittlerweile auch sehr hoch: Mit 120 000 Euro schlägt der Posten Sicherheit zu Buche. "Die Stadt übernimmt einen Teil davon", freut sich Nemati.

Berger Straßenfest

Auf dem Abschnitt zwischen Anlagering und Höhenstraße, Samstag, 1. Juni, von 11 bis 1 Uhr; Sonntag, 2. Juni, von 10 bis 23 Uhr.

Lesen Sie auch:

Zermürbend: In Frankfurt sind Massenbesichtigungen an der Tagesordnung 

In Frankfurt stehen Massenbesichtigungen auf der Tagesordnung. Weshalb die Mieter darunter leiden.

Eltern hatten erfolgreich gegen Schulplatzvergabe geklagt - Wie geht es jetzt weiter?

Die Verfassungsbeschwerde Frankfurter Eltern gegen die Schukplatzvergabe hatte Erfolg. Jetzt überlegen die Verantwortlichen, die sie damit umgehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare