Mehrere bewaffnete junge Männer suchten in Frankfurt-Seckbach Streit. Auch Holzlatten trugen einige von ihnen bei sich.
+
Mehrere bewaffnete junge Männer suchten in Frankfurt-Seckbach Streit. Auch Holzlatten trugen einige von ihnen bei sich.

Große Gruppe

Mit Holzlatten und Eisenstangen: Bewaffnete Männer dringen in Haus ein und fordern 23-Jährigen heraus

  • Marcel Richters
    vonMarcel Richters
    schließen

In Frankfurt-Seckbach hat eine Gruppe junger Männer Streit gesucht. Sie waren bewaffnet, einer hatte ein Brotmesser bei sich.

  • Bewaffnete Männer überfallen einen 23-Jährigen in Frankfurt.
  • Sie wollen in seine Wohnung eindringen.
  • Die Polizei Frankfurt kann zwei bewaffnete Männer schnappen.

Frankfurt - Äußerst unangenehmen Besuch hat am Mittwoch (24.06.2020) ein 23-jähriger Mann in Frankfurt bekommen. Eine Gruppe bewaffneter Männer suchte Streit mit ihm.

Bewaffnete Männer suchen 23-Jährigen in Frankfurt auf

Wie die Polizei Frankfurt berichtet, hatte sich die Gruppe aus 10 bis 15 jungen bewaffneten Männern gegen 19 Uhr vor dem Haus in der Atzelbergstraße in Seckbach versammelt. Die Männer gelangten in das Wohnhaus des 23-Jährigen. Dort versammelten sich einige von ihnen vor der Wohnungstür des Mannes. Wiederholt klingelten sie und forderten den 23-Jährigen dazu auf, sich mit ihnen auseinanderzusetzen.

Womöglich aufgrund der Bewaffnung der Männer und der Tatsache, dass diese den 23-Jährigen mit Beleidigungen überzogen, lehnte dieser aber ab. Denn die mutmaßlichen Täter führten Holzlatten und Eisenstangen bei sich, einer verfügte laut Polizei Frankfurt sogar über ein Brotmesser.

Frankfurt: Polizei fasst bewaffnet Männer

Statt vor die Tür zu treten, wählte der Herausgeforderte lieber den Notruf. Beim Eintreffen der Beamten der Polizei Frankfurt zerstreute sich die Gruppe der bewaffneten Männer

Jedoch gelang es den Beamten, zwei der Flüchtenden dingfest zu machen. Ein 15 und ein 16 Jahre alter Jugendlicher wurden gefasst. Einer der beiden hatte sich seiner Ausrüstung noch nicht entledigen können und führte eine Metallstange mit sich.

Polizei Frankfurt ermittelt nach Überfall bewaffneter Männer

Der Grund für den ungebetenen Hausbesuch der bewaffneten Männer bei dem 23-Jährigen liegt laut Polizei Frankfurt noch im Dunkeln. Es liegt nahe, dass es für die beteiligten ein triftiger Grund war, denn einer der beiden gefassten Jugendlichen hatte den langen Weg aus Maintal auf sich genommen. Der andere stammte aus Frankfurt. 

Beide wurden nach dem Abschluss der polizeilichen Maßnahmen ihren Erziehungsberechtigten übergeben. Die Ermittlungen zu den Hintergründen der Tat und weiteren Beteiligten dauern laut Polizei Frankfurt an.

In einem anderen Fall gab es einen konkreten Anlass für den Angriff einer Männergruppe auf Passanten. Diese wollten keine Drogen kaufen. Um derartigen Vorfällen vorzubeugen, hat die Polizei Frankfurt aggressive Männergruppen kontrolliert.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion