Frankfurt: Autodiebe liefern sich Verfolgungsjagd mit Polizei
+
Frankfurt: Autodiebe liefern sich Verfolgungsjagd mit Polizei

Autodiebe auf der Flucht

Mit 100 km/h durch die Stadt: Autodiebe liefern sich gefährliche Verfolgungsjagd mit Polizei

  • Valerie Eiseler
    vonValerie Eiseler
    schließen

Frankfurt: Verdächtige rasen nach einem Autodiebstahl durch Bockenheim und Hausen - es kommt zur Verfolgungsjagd mit der Polizei.

  • Die Polizei bemerkt Raser in Frankfurt.
  • Bei dem Fahrzeug handelt es sich um einen gestohlenen Opel.
  • Es kommt zu einer nächtlichen Verfolgungsjagd mit gefährlichen Manövern.

Frankfurt - In der Nacht zum Montag lieferte sich eine Gruppe mutmaßlicher Autodiebe eine Verfolgungsjagd mit der Polizei, quer durch die Stadtviertel Bockenheim und Hausen. Dabei bemerkten die Beamten zunächst lediglich einen Raser: Gegen drei Uhr morgens sei ein Opel Omega auf der Ludwig-Landmann-Straße viel zu schnell in Richtung Innenstadt unterwegs gewesen.

Verfolgungsjagd durch Frankfurt: Verdächtige fliehen nach Autodiebstahl vor Polizei 

Der Opel Omega wendete auf Höhe des Industriehofs und fuhr dann - weiterhin zu schnell - wieder zurück in Richtung Heerstraße. Die Polizeibeamten in Zivil konnten am Hausener Weg zu dem voll besetzten Wagen aufschließen und erkannten nach Überprüfung des Kennzeichens, dass es sich bei dem Opel um ein gestohlenes Fahrzeug handelte.

Mit Blaulicht forderte die Polizei deshalb den Fahrer des Wagens auf, anzuhalten. Die mutmaßlichen Autodiebe begannen daraufhin eine Verfolgungsjagd, indem sie die Hausener Straße entlang rasten und versuchten, über kleinere Straßen der Polizei zu entkommen. Der Fahrer des Opels unternahm dabei einige gefährliche Manöver, wechselte ständig die Richtung und fuhr schließlich sogar mit rund 100 Stundenkilometern über eine rote Ampel.

Nach Autodiebstahl: Polizei nimmt schnelle Verfolgungsjagd durch Frankfurt auf

In der Sackgasse der Langweidenstraße im Stadtteil Frankfurt-Hausen hatte die Verfolgungsjagd schließlich ein Ende. Die Polizei konnte sich direkt ans Heck der mutmaßlichen Diebe setzen und den Wagen damit einkesseln. Dennoch versuchte einer der Insassen des gestohlenen Opels, aus dem Fenster zu entkommen. Er wurde aber von den Beamten aufgehalten. 

Die Polizisten hatten den Wagen samt Insassen so blockiert, dass sich nur eine Tür öffnen ließ. So konnten sie die Lage kontrollieren, bis weitere Kollegen zur Unterstützung anrückten. 

Zu den mutmaßlichen Autodieben ist noch nicht viel bekannt. Es handelt sich um Personen im Alter zwischen 17 und 35. Die Polizei hat die Gruppe zunächst festgenommen und ermittelt nun. 

Frankfurt: Polizei nimmt Verfolgungsjagd mit mutmaßlichen Autodieben auf

Immer wieder muss die Polizei auf der Straße die Verfolgung aufnehmen. So verfolgten die Beamten in Hochheim zum Beispiel einen 15-jährigen Dieb. Etwas skurriler verlief hingegen eine Verfolgungsjagd im Kreis Limburg - dabei fuhren die Polizisten nämlich Traktor. Eine ganz andere Geschichte ereignete sich auf dem Weg von Frankfurt nach Nidderau*. Der Fahrer landete nämlich nicht am Zielort, sondern 30 Kilometer davon entfernt. Damit endet seine Leidensgeschichte jedoch nicht. (*fnp.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare