Angriff mit Wodka-Flasche

Betrunkener attackiert Kind (5) – dann greift sein 12-jähriger Bruder ein

  • vonFriedrich Reinhardt
    schließen

In Frankfurt will ein 46 Jahre alter Betrunkener ein 5 Jahre altes Kind mit einer Wodka-Flasche schlagen. Sein 12-jährige Bruder kann Schlimmeres verhindern.

Die Berger Straße in Frankfurt im Stadtteil Bornheim. (Symbolbild)
  • In Frankfurt auf der Berger Straße hat ein Betrunkener Passanten angepöbelt und ein Kind angegriffen.
  • Der Bruder des Kindes verhindert, dass der Mann dem kleinen Kind eine Flasche gegen den Kopf schlägt.
  • Polizei sucht nach Zeugen und Passanten, die auch angepöbelt wurden.

Frankfurt – Auf der Berger Straße in Bornheim hat am Donnerstagabend (13.08.2020) gegen 18 Uhr ein Betrunkener einen fünf Jahre alten Jungen angegriffen. Der 12-jährige Bruder des Kindes konnte nach Polizeiangaben den mutmaßlichen Täter davon abhalten, mit einer Wodka-Flasche dem kleinen Jungen gegen den Kopf zu schlagen.

Wahllos soll der betrunkene 46 Jahre alte Mann auf der Berger Straße in Frankfurt Passanten angepöbelt haben, wie die Polizei mitteilt. Es wird von „mindestens zwei unbekannten Passanten“ gesprochen, die angepöbelt wurden. Danach sei der Mann auf eine Familie mit zwei Kindern (fünf und zwölf Jahre alt) aufmerksam geworden. Nach Polizeiangaben habe der Mann den fünf Jahre alten Jungen am Kragen gepackt. Er habe mit einer Wodka-Flasche zum Schlag ausgeholt, um mit der Flasche dem Kind gegen den Kopf zu schlagen.

Frankfurt: Angriff auf Kind in Bornheim - Polizei weist mutmaßlichen Täter in Psychiatrie ein

Nur durch das „beherzte Eingreifen“ des zwölf Jahre alten Bruders habe der Schlag verhindert werden können, wie die Polizei schreibt. Der Junge soll den Betrunkenen angeschrien haben, woraufhin der Mann von dem 5-Jährigen abließ. Die Polizei Frankfurt wurde verständigt und habe den Mann noch auf der Berger Straße festnehmen können.

Der 46 Jahre alte Mann wurde von der Polizei in die Psychiatrie eingewiesen. Die Polizeibeamten ermitteln nun gegen ihn wegen Versuchter schwerer Körperverletzung.

Frankfurter Polizei sucht nach Zeugen des Angriffs und nach Passanten, die angepöbelt wurden

Für diese Ermittlungen sucht die Polizei nun nach Passanten, die von dem mutmaßlichen Täter ebenfalls bedroht wurden. Auch sucht die Polizei nach Zeugen des Vorfalls. Wer also am Mittwochabend gegen 18 Uhr auf der Berger Straße angegriffen oder angepöbelt wurde oder solch einen Vorfall beobachtet hat, der solle sich bei der Polizei des 6. Polizeireviers melden. Die Hinweise nehmen die Polizisten unter der Rufnummer 069/755-10600 oder jede andere Dienststelle. (msr)

In Wiesbaden gab es einen ähnlichen Fall. Dort hat ein Betrunkener einem vier Jahre altem Mädchen gegen den Kopf getreten.

Rubriklistenbild: © Alex Kraus

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion