Feuerwehr und Polizei auf der Adalbertstraße in Bockenheim
+
Bei einem Wohnungsbrand am Montagabend (14.12.2020) in Frankfurt werden zwei Menschen verletzt.

Feuerwehr im Einsatz

Zwei Verletzte bei Wohnungsbrand in Frankfurt – Zigarette als Auslöser?

  • Svenja Wallocha
    vonSvenja Wallocha
    schließen

In einer Wohnung in Frankfurt bricht ein Feuer aus. Zwei Menschen werden bei dem Brand verletzt. Die Polizei muss die Straße sperren.

+++ 12.58 Uhr: Ersten Erkenntnissen der Polizei Frankfurt zufolge könnte eine angezündete Zigarette auf einer Matratze die Ursache für den Brand am Montagabend in der Adalbertstraße in Bockenheim gewesen sein. Zum Zeitpunkt des Brandes habe sich nach Angaben der Polizei neben dem 57-jährigen Mieter der Wohnung zudem ein 52-jähriger Freund aufgehalten.

Im Zuge des Löscheinsatzes habe nach Auskunft der Polizei Frankfurt zudem die Adalbertstraße in Bockenheim gesperrt werden müssen. Für die Dauer des Einsatzes sei auch die Oberleitung der Straßenbahn vom Strom genommen worden, aufgrund der späten Uhrzeit sei es jedoch zu keinen nennenswerten Verkehrsbehinderungen gekommen.

Zwei Menschen werden bei dem Brand in Frankfurt verletzt.

Frankfurt: Zwei Verletzte bei Wohnungsbrand in Bockenheim

Erstmeldung vom Dienstag, 15.12.2020, 8.07 Uhr: Frankfurt - Bei einem Brand in Bockenheim sind laut Angaben der Feuerwehr Frankfurt zwei Menschen verletzt worden. Das Feuer brach am Montagabend (14.12.2020) gegen 22 Uhr in einem fünfstöckigen Haus aus. Als die Einsatzkräfte eintrafen, stand eine Maisonette-Wohnung im vierten Stock zum Teil im Vollbrand, so die Feuerwehr.

Atemschutztrupps durchsuchten das Haus sofort nach Personen. Drei Menschen wurden schließlich von den Feuerwehrleuten aus dem Gebäude gerettet. Zwei davon erlitten eine Rauchgasvergiftung und wurden in ein Krankenhaus gebracht. 

Brand in Frankfurt: Feuer bricht in Wohnung in Bockenheim aus - Zwei Verletzte

Der Brand im Frankfurter Stadtteil Bockenheim konnte laut Feuerwehr schnell unter Kontrolle gebracht werden. Bereits nach 30 Minuten sei das Feuer aus gewesen. Bei dem Brand sei es zu einer starken Rauchentwicklung im vierten und dem darüber liegenden, ausgebauten Spitzboden gekommen.

Die Brandwohnung und die Nachbarwohnung sind laut Feuerwehr Frankfurt zurzeit nicht bewohnbar. Alle anderen Bewohner konnten nach Abschluss der Löscharbeiten wieder in ihre Wohnungen zurück. Die Brandursache und die Schadenshöhe sind derzeit noch unklar. Der Einsatz war gegen 0 Uhr beendet.

Bei einem anderen Brand in einem Hochhaus in Frankfurt sind 22 Menschen verletzt worden, darunter auch ein Feuerwehrmann. (svw mit dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion