Ein Feuerteufel in der Region? Zwei Brände in nur einer Nacht – Die Polizei ermittelt (SYMBOLBILD)
+
Ein Feuerteufel in der Region? Zwei Brände in nur einer Nacht – Die Polizei ermittelt (SYMBOLBILD)

Zwei Brände in der Region

Mysteriöse Brandserie in der Region? Zwei Brände in nur einer Nacht – Die Polizei ermittelt

  • Sophia Lother
    vonSophia Lother
    schließen

Zwei Brände innerhalb von kurzer Zeit in Frankfurt und Hofheim. Feuerwehr und Polizei haben alle Hände voll zu tun. Ist hier ein Feuerteufel am Werk?

  • In Frankfurt und Hofheim brannte es lichterloh
  • Stundenlang war die Feuerwehr im Einsatz – Über 30 Heuballen standen in Flammen
  • Ist hier ein Feuerteufel am Werk?

Frankfurt/Hofheim - In der Nacht von Freitag auf Samstag (13.06.2020) mussten Feuerwehr und Polizei ausrücken, um mehrere Brände zu löschen. Sowohl in Frankfurt als auch in Hofheim brannte es. Lichterloh standen mehrere Heuballen in Flammen. Haben die Einsatzkräfte es mit einem Feuerteufel zu tun?

Frankfurt: Hier schlug der potenzielle Feuerteufel als Erstes zu – 30 Heuballen brennen lichterloh

Wie Feuerwehr und Polizei mitteilten, ereigneten sich die Brände in Frankfurt und Hofheim wie folgt: Am Samstag gegen 2.18 Uhr wurde die Feuerwehr Frankfurt über einen Brand in Sindlingen alarmiert. Auf der Okriftler Straße in Frankfurt standen bei einem Brand circa 30 Heuballen in Flammen. 

Die Feuerwehr überwachte in kontrolliertes Abbrennen der Heuballen in Frankfurt. Die Löscharbeiten und der weitere Einsatz dauerte mehrere Stunden. Bis 5 Uhr waren die Einsatzkräfte vor Ort. Nichtsahnend, dass ihre Kollegen nur wenige Kilometer weiter mit einem sehr ähnlichen Problem zu kämpfen hatten.

Geht ein Feuerteufel um? In Frankfurt und Hofheim stehen bei einem Brand Heuballen lichterloh in Flammen

Denn nur 30 Minuten nach dem ersten Notruf, ging ein weiterer Hilferuf bei der Feuerwehr ein. Diesmal jedoch in Hofheim (Main-Taunus-Kreis). Wie die Polizei auf Anfrage mitteilte, standen hier ebenfalls mehrere Heuballen in Flammen. Bis in den Samstagmittag hinein war die Feuerwehr mit dem Löschen beschäftigt. Der Schaden wird auf mehrere Tausend Euro geschätzt.

Sowohl beim Brand in Frankfurt, als auch beim Feuer in Hofheim entstand ein hoher Sachschaden. Zur Brandursache werde noch ermittelt. Ein Zusammenhang zwischen den Bränden und somit ein möglicher Feuerteufel könne nicht ausgeschlossen werden. „Aufgrund der örtlichen Nähe zwischen den beiden Tatorten und der zeitlichen Nähe, kann man nicht ausschließen, dass ein Zusammenhang besteht“, gab die Polizei auf Anfrage an.

Geht in Frankfurt und Hofheim ein Feuerteufel um? Die Polizei sucht Zeugen

Die Polizei in Hofheim bittet Zeugen, die Angaben zum Brand machen können, sich unter der Rufnummer 06192 / 2079 - 0 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Im letzten Jahr war in Frankfurt schon einmal ein Feuerteufel aktiv. Aufmerksame Passanten ertappten ihn auf frischer Tat – und konnten Schlimmeres verhindern. Bei einem Feuer an der Agentur für Arbeit in Frankfurt geht die Polizei von einem Brandanschlag aus. (slo)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare