Feuerwehreinsatz im ehemaligen Esprit-Haus Copyright an der Zeil in Frankfurt.
+
Feuerwehreinsatz im ehemaligen Esprit-Haus Copyright an der Zeil in Frankfurt.

„Esprit-Gebäude“

Großeinsatz auf der Zeil in Frankfurt: Feuerwehr löscht Brand in beliebtem Geschäft

  • Sebastian Richter
    VonSebastian Richter
    schließen

Aufregung auf der größten Einkaufsstraße in Frankfurt: Am Samstag muss die Feuerwehr ein Feuer bekämpfen.

Frankfurt – Aufregung in der Zeil in Frankfurt: Am belebten Samstagnachmittag (30.10.2021) brannte es in dem Gebäude, dass von vielen einfach nur „Esprit-Haus“ genannt wird. Der Einsatz zog sich über Stunden, wie die Feuerwehr Frankfurt berichtet.

In dem Geschäft waren Säcke mit Verpackungsmüll in Brand geraten. Die Sprinkleranlage des Gebäudes sprang an und verhinderte dadurch eine „gefährliche Ausbreitung des Feuer“, berichtet die Feuerwehr. Mit Atemschutzgeräten ausgerüstete Feuerwehrleute betraten das Gebäude. Erster und zweiter Stock waren völlig verraucht.

Frankfurt: Müllbeutel brennen in Bekleidungsgeschäft auf der Zeil

Im ersten Stock fanden die Einsatzkräfte den Brandherd: Rund ein Dutzend von etwa 100 Müllbeuteln brannten dort, die Flammen schlugen „mannshoch“, so die Feuerwehr Frankfurt. Da noch nicht klar war, ob sich Menschen im Gebäude aufhielten, durchsuchten die Feuerwehrleute alle Stockwerke. Glücklicherweise war niemand mehr im Gebäude.

Das Feuer war schnell gelöscht, der Einsatz aber noch lange nicht beendet: Die Feuerwehrleute brachten alle Müllbeutel hinaus auf die Zeil, um dort zu kontrollieren, ob sich darin noch Glutnester versteckten. Diese könnten sich von selbst wieder unkontrolliert entzünden, so die Feuerwehr Frankfurt.

Im ehemaligen Esprit-Haus waren Müllbeutel in Brand geraten. Die Feuerwehr Frankfurt brachte alle raus auf die Zeil.

Brand auf der Zeil in Frankfurt: Hoher Schaden am Geschäft

Im Gebäude auf der Zeil, in dem schon seit etwa einem Jahr nicht mehr das Bekleidungsgeschäft Esprit, sondern ein Koffer und Modegeschäft befindet, sorgte die Entrauchungsanlage schnell dafür, dass ein Großteil des Rauchs bald entfernt war. Auch die Sprinkleranlage lief noch für einige Stunden. Neben dem Schaden durch den Brand soll so auch ein Wasserschaden entstanden sein. Insgesamt dürften sich die entstandenen Kosten für das Geschäft im sechsstelligen Bereich befinden, schätzt die Feuerwehr Frankfurt.

Wie sich die Müllbeutel entzünden konnten, ist bisher nicht bekannt. Die Polizei untersucht den Brand. Weder Mitarbeiter noch Kunden wurden durch das Feuer verletzt. (spr)

Schon im September brannte es an der Hauptwache in Frankfurt. Zwischenzeitlich musste auch der S-Bahn-Tunnel gesperrt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion