Ein Mann steckt einen Wohnwagen in Frankfurt in Brand, dann setzt er sich in einen Gartenstuhl und schaut zu. (Symbolbild)
+
Ein Mann steckt einen Wohnwagen in Frankfurt in Brand, dann setzt er sich in einen Gartenstuhl und schaut zu. (Symbolbild)

Bizarrer Vorfall

Mann zündet Wohnwagen an – dann setzt er sich auf Gartenstuhl und schaut zu

  • Tim Vincent Dicke
    vonTim Vincent Dicke
    schließen

Bizarrer Vorfall in Frankfurt: Ein Mann steckt einen Wohnwagen in Brand, dann setzt er sich in einen Gartenstuhl und schaut zu. Die Polizei rätselt.

  • Wohnwagen in Frankfurt-Oberrad brennt lichterloh
  • Mann setzt sich in Gartenstuhl und schaut dem Brand zu
  • Polizei vermutet Brandstiftungund rätselt aber über bizarres Verhalten

Frankfurt – Am Montag (24.02.2020) hat ein Mann einen Wohnwagen in Frankfurt-Oberrad angezündet. Sein bizarres Verhalten nach der Brandstiftung wirft Fragen auf. Die Polizei informierte in einer Meldung über den Brand.

Bizarrer Brand in Frankfurt-Oberrad: Wohnwagen in Oberrad brennt komplett aus

Demnach verschaffte sich der 32 Jahre alte Mann Zugang zu dem Kleingarten in Frankfurt-Oberrad, auf dem der Wohnwagen stand. Dort soll er den Wohnwagen in Brand gesteckt haben. Schnell brannte der Anhänger lichterloh und stand in Vollbrand. Bis auf das Metallgerippe fackelte der Anhänger komplett ab, auch das Holzvordach wurde in Mitleidenschaft gezogen.

Wohnwagen in Frankfurt-Oberrad brennt aus – Mann verhält sich bizarr

Nach Angaben eines Polizeisprechers traf die Feuerwehr am Brandort in Oberrad ein, diese bekamen ein merkwürdiges Bild zu sehen. „Der 32-Jährige hatte sich noch in einen Gartenstuhl gesetzt und das Feuer aus direkter Nähe beobachtet“, teilte die Polizei Frankfurt zu dem bizarren Verhalten des Mannes mit.

Anstalten vom Tat- und Brandort in Oberrad zu fliehen machte er nicht. Beamte einer Streife der Polizei konnten den 32-jährigen Mann festnehmen. „Es ist völlig unklar, warum er das gemacht hat“, sagte ein Sprecher der Polizei in Frankfurt auf Nachfrage zum Verhalten des Mannes.

Mann muss sich nach Wohnwagen-Feuer verantworten – Polizei ermittelt wegen Brandstiftung

Der Mann, der keinen festen Wohnsitz hat, wird am Dienstag (25.02.2020) dem Haftrichter in Frankfurt vorgeführt. Der Polizeisprecher teilte mit, gegen den Tatverdächtigen wird wegen Verdachts der Brandstiftung ermittelt.

Nach einem verheerenden Brand in Frankfurt hat die Polizei sich zu Schaden und Brandursache geäußert. Es besteht ein Verdacht auf Brandstiftung.

Brand in Frankfurt: In Heddernheim brennt ein Krankentransporter vollständig aus. Die Polizei sagt: Es war Brandstiftung. Sie hat eine heiße Spur.

tvd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion