+
Diese Tafel hat das Feuer im Nordend überstanden.

Polizei nennt neue Details

Drei Brände im Frankfurter Nordend - Besitzer schockiert über Brandstiftung

  • schließen
  • Boris Schlepper
    Boris Schlepper
    schließen
  • Kerstin Kesselgruber
    schließen

Gleich drei Brände sorgen für Aufregung im Frankfurter Nordend. Nun sprechen die Besitzer des betroffenen Cafés über die Brandstiftung. 

Update vom Mittwoch, 30.10.2019, 13.08 Uhr: Nach dem Feuer in ihrem Café haben Besitzer Christo Mintzas und Cherif Bouzenna sich fassunglos gezeigt. Das komplette eingezäunte Lager des Kiosks an der Comeniusstraße sei den Flammen zum Opfer gefallen. Der Schaden insgesamt wird von der Polizei auf rund 10.000 Euro geschätzt. "Sie gehen von Brandstiftung aus", sagt Mintzas. 

Frankfurt: Ortsvorsteherin bringt Idee für Überwachung nach Bränden ein

Auch Ortsvorsteherin Karin Guder von den Grünen ist erschüttert über die Brandstiftung. "Das ist ein Angriff auf die Bürgerschaft und die Sicherheit der Menschen im Stadtteil." Sie bringt die Idee einer Überwachung für den Günthersburgpark ein. Dafür gebe es derzeit keine Pläne, sagt Bernd Roser vom Grünflächenamt. Die Parkwächter könnten diese Aufgabe nicht übernehmen. "Da bräuchte man einen Sicherheitsdienst." 

Update vom Montag, 28.10.2019, 16.47 Uhr: Am vergangenen Freitagabend (25.10.2019) kam es zu mehreren Bränden im Nordend. Neben einem Café im Günthersburgpark brannte es auch in einem Keller eines Mehrfamilienhauses in der Günthersburgallee. Auch ein weiterer Brand wurde nun gemeldet. 

Wie die Polizei nun mitteilte, wurden bei dem Brand in dem Verschlag des Cafés darin abgestellte Holzbänke, Tische und Geräte zerstört. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere 10.000 Euro.

Frankfurt: Mehrere Brände im Nordend - War es Brandstiftung?

Bei dem Brand in dem Keller eines Mehrfamilienhauses entstand an einer Heizungsanlage ein Schaden durch den Brand. Nur einige Häuser weiter kam es zu einem dritten Feuer. Eine Mülltonne, die in einem Hauseingang stand, brannte. 

Den Polizeibeamten gelang es jedoch, die Mülltonne ins Freie zu ziehen, um Schlimmeres zu verhindern. Nach derzeitigem Stand kann beim Brand am Kiosk und der Mülltonne von Brandstiftung ausgegangen werden, heißt es von der Polizei. Das Feuer im Heizungskeller, könnte auch auf einen technischen Defekt zurückzuführen sein. Die Ermittlungen dauern an.

Frankfurt: Brände im Nordend - Feuerwehr rettet Hund

Update vom 26.10.2019, 12.49 Uhr: Wie sich nun herausstellt, war der Brand in dem Wohnhaus in der Günthersburgallee nicht das einzige Feuer, das an diesem späten Abend im Frankfurter Nordend ausbrach. Gegen 22.15 Uhr brannte es auch im Café im Günthersburgpark. Dort fing ein Verschlag neben den Toiletten Feuer. 

Als die Feuerwehr Frankfurt eintraf, stand der Verschlag in Vollbrand. Wie es zu dem Brand gekommen ist, wird derzeit von der Kriminalpolizei ermittelt. Ob es einen Zusammenhang zu dem wenige hundert Meter entfernten Feuer in einem Mehrfamilienhaus gibt, ist auch noch nicht abschließend geklärt.

Denn rund eine Stunde nach dem Feuer im Günthersburgpark brannte es in einem Keller in der nahe gelegenen Günthersburgallee. Etwa zwei Dutzend Bewohner mussten das Haus verlassen. In einer Dachgeschosswohnung wurde ein zurückgelassener Hund durch die Feuerwehr gerettet und seinem Frauchen auf der Straße übergeben. 

Auch in dem Fall wird nun ermittelt, wie es zu dem Feuer gekommen ist. 

Brand in Wohnhaus im Nordend - Feuerwehr rettet Menschen und Hund

Erstmeldung, 26.10.2019, 11.24 Uhr: Frankfurt - Mit mehreren Einsatzfahrzeugen rückte die Feuerwehr Frankfurt am späten Freitagabend in der Günthersburgallee im Frankfurter Nordend an. Dort brannte es gegen 23.30 Uhr im Keller eines Hauses an der Ecke der Günthersburgallee zur Rohrbachstraße.

Wie die Feuerwehr über Twitter mitteilt, konnte das Feuer im Heizungskeller durch einen Trupp unter Atemschutz schnell gelöscht werden.

Frankfurt: Brand in Haus im Nordend - Feuerwehr im Einsatz

Die Feuerwehrleute retteten drei Personen und einen Hund aus dem Gebäude. Die Menschen und das Tier wurden nicht verletzt.

Lesen Sie auch: Küchenbrand in Eckenheim – Katze stirbt in Flammen

Mehrere Atemschutztrupps und eine Drehleiter kamen laut Feuerwehr zum Einsatz. Die Kräfte der Berufsfeuerwehr Frankfurt wurden durch die Kollegen der Freiwilligen Feuerwehr Berkersheim unterstützt. 

Frankfurt: Brand von Haus im Nordend - Feuerwehr rettet Menschen und Hund

Durch den Brand und den Einsatz der Feuerwehr kam es auch zu Behinderungen des Verkehrs in Frankfurt. Unter anderem die Straßenbahnlinie 12 der VGF auf der Rohrbachstraße fuhr mit Verspätungen und Umleitungen.

Das Nordend* hat in ganz Frankfurt die höchste Bevölkerungsdichte und die zweithöchste Einwohnerzahl hinter Sachsenhausen. Das Flair des Nordends hängt eng mit der Partei der Grünen zusammen, deren Gründungsort und politische Heimat der Stadtteil ist. Seine Hauptschlagadern sind der Oeder Weg und die Glauburgstraße.

Auch dieses Jahr gibt es das große Martinsfeuer im Güntherburgpark in Frankfurt. Um das Fest zu genießen sollten Besucher einen wichtigen Hinweis ernst nehmen.

Frankfurt: Feuerwehr rettet bei Brand Menschen und Hund

Im Alten Polizeipräsidium in Frankfurt-Gallus hat es gebrannt. Die Feuerwehr rückte mit mehreren Fahrzeugen aus.

Bei einem anderen Brand im benachbarten Stadtteil Bornheim hat die Feuerwehr Frankfurt ebenfalls drei Menschen und drei Hunde gerettet. Die Küche in ihrer Wohnung war in Brand geraten.

Für zwei Kaninchen hingegen kam vor kurzem jede Hilfe zu spät: Auf dem Abenteuerspielplatz „Günthersburg“ in Frankfurt war ein Schuppen in Brand geraten. Der Verein hat zu einer Spendenaktion aufgerufen.

Ein Brand in einem Hochhaus in Frankfurt hat einen Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst. Es brannte im 12. Obergeschoss. In Offenbach ist es in der Nacht zu einem Kellerbrand gekommen. Das Gebäude musste evakuiert werden.

In einer Kita in Frankfurt Seckbach ist ein sechs Jahre alter Junge plötzlich gestorben. Große Trauer vor Ort.

Bei einem Brand in Frankfurt-Eckenheim ist eine Katze gestorben. Das Tier konnte nicht rechtzeitig fliehen.

Ein Reisebus des Anbieter Flixbus fängt im Nordend in Frankfurt Feuer. Die Feuerwehr rückt aus. Am Morgen danach laufen die Ermittlungen.

In einem Wohnhaus in Frankfurt-Bonames bricht ein Feuer aus. Die Bewohner versuchen, ihr Zuhause zu retten, können die Katastrophe aber nicht mehr verhindern.

Bei einem großen Feuer auf dem Hubertushof in Maintal-Dörnigheim sind schwere Schäden entstanden. Die Polizei kann Brandstiftung nicht ausschließen.

kke

*fnp.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare