In Frankfurt brannte der Dachstuhl des Oberforsthauses. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.
+
In Frankfurt brannte der Dachstuhl des Oberforsthauses. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Frankfurt

Brand am Oberforsthaus – Polizei geht von Brandstiftung aus

  • VonSebastian Richter
    schließen

In Frankfurt brennt das Dach einer ehemaligen Scheune beim Oberforsthaus. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.

Update vom Samstag, 10.07.2021, 9.19 Uhr: In der Nacht zum Freitag (09.07.2021) hat der Dachstuhl des Oberforsthauses in Frankfurt-Sachsenhausen gebrannt. Die Polizei geht von Brandstiftung aus. Unklar sei, ob das Feuer absichtlich oder fahrlässig gelegt wurde, sagte ein Polizeisprecher. Labortechnische Untersuchungen von Spurenmaterial standen demnach aus.

Zeugen hatten das Feuer am Donnerstagabend (08.07.2021) entdeckt und die Feuerwehr alarmiert. Nachdem der Brand in der Nacht gelöscht wurde, gestaltete sich die Untersuchung des Brandortes wegen des einsturzgefährdeten Dachgeschosses zunächst schwierig.

Frankfurt: Brand am Oberforsthaus – Gebäude steht schon länger leer

Erstmeldung vom Freitag, 09.07.2021, 9.04 Uhr: Frankfurt – In der Nacht zum Freitag (09.07.2021) brannte in Frankfurt-Sachsenhausen ein Dachstuhl beim Oberforsthaus. Am Donnerstagabend (08.07.2021) wurde die Feuerwehr in die Mörfelder Landstraße gerufen. In der Nähe des Oberforsthauskreisels stand ein Dachstuhl in Brand. Zahlreiche Kräfte waren im Einsatz, wie die Feuerwehr Frankfurt* berichtet.

Das Gebäude stand schon länger leer. Früher wurde es als Pferdestall des Oberforsthauses genutzt, so ein Sprecher der Feuerwehr auf Rückfrage. Als die Feuerwehr den Einsatzort erreichte, fanden sie den brennenden Dachstuhl vor, der auf der gesamten Länge von 25 Metern in Flammen stand. Sofort begannen sie mit umfangreichen Löscharbeiten.

Brand in Frankfurt beim Oberforsthaus – Großaufgebot der Feuerwehr im Einsatz

15 Fahrzeuge der Feuerwehr waren vor Ort, 58 Einsatzkräfte waren beteiligt. Mit 7 Strahlrohren und zwei Wasserwerfern kämpften die Feuerwehrleute gegen die Flammen. Gegen 23.30 Uhr war das Feuer gelöscht, die Nachlöscharbeiten gegen einzelne Glutnester zogen sich bis etwa 1 Uhr in der Nacht. Einzelne Teile des Gebäudes könnten einstürzen, berichtet die Feuerwehr Frankfurt.

Die Berufsfeuerwehr Frankfurt wurde beim Einsatz von den Freiwilligen Feuerwehren aus Sachsenhausen und Niederrad unterstützt. Über die Schadenshöhe ist noch nichts bekannt. Die Polizei hat Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Erst vergangene Woche musste die Feuerwehr zu einem Brand in einem Heizkraftwerk in Frankfurt* ausrücken. Durch den Brand entstand ein Sachschaden in Höhe von 200.000 Euro. (spr)*fnp.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion