+
Auch ein stillgelegtes Auto wurde in Frankfurt Seckbach angezündet. Es brannte vollständig aus. (Symbolbild)

Polizei im Einsatz

Feuerteufel in Frankfurt unterwegs - Mülltonnen und Autos angezündet

  • schließen

In Frankfurt Seckbach werden Mülltonnen und ein Auto angezündet. In der Nähe der Brände fällt ein Mann den Beamten besonders auf. 

Frankfurt - Ein Brandstifter war in der Nacht von Montag (21.10.2019) auf Dienstag im Stadtteil Seckbach in Frankfurt unterwegs. Dort zündete er gleich mehrere Gegenstände an. Anwohner bemerkten das Feuer und alarmierten die Polizei.

Wie die Polizei Frankfurt in einem Bericht mitteilte, meldete sich um 23.40 Uhr zunächst eine Bürgerin bei der Polizei. Sie berichtete den Beamten von einer brennenden Gartenhütte in der Auerfeldstraße. Als die Polizei dort ankam, fand sie jedoch kein Feuer an der Hütte vor.

Frankfurt: Brand in Seckbach - Feuer sorgt für Schäden an Fassade 

Stattdessen wurde jedoch eine bereits abgebrannte Hecke entdeckt. Das war jedoch nicht das Ende des Einsatzes. Nicht weit von dem ersten Brand entfernt, kam es zu einem weiteren Brand. Zwei Mülltonnen wurden in der Eschweger Straße angezündet. Das Feuer beschädigte auch die Fassade eines Hauses. Glücklicherweise wurde bei beiden Fällen niemand verletzt. 

Unmittelbar danach brannte in einem Hinterhof der Melsunger Straße ein bereits stillgelegtes Fahrzeug vollständig aus. Die Polizei Frankfurt leitete aufgrund der vielen Brände sofort eine Fahndung nach dem mutmaßlichen Brandstifter ein. Ein Tatverdächtiger konnte laut Polizei schließlich in unmittelbarer Nähe der Brandorte geschnappt werden. 

Frankfurt: Feuer in Seckbach sorgt für Aufregung - Polizei schnappt mutmaßlichen Täter

Bei ihm handelt es sich um einen 46 Jahre alten Mann. Er wurde in der Auerfeldstraße von den Beamten festgenommen. Wie die Polizei mitteilte, haftete an ihm Rauchgeruch und Ruß.

Der Tatverdächtige kam anschließend in die Haftzellen des Polizeipräsidiums in Frankfurt und soll noch am Dienstag (22.10.2019) dem Haftrichter vorgeführt werden. Ob ein Zusammenhang zwischen den einzelnen Bränden besteht, ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen. Die Polizei Frankfurt hat Ermittlungen wegen schwerer Brandstiftung aufgenommen.

svw

In Rüsselsheim und Frankfurt brennen an einem Wochenende gleich mehrere Autos komplett aus. Hinweise vor Ort ergeben neue Erkenntnisse. Die Polizei in Rüsselsheim und die Kriminalbeamten gehen nun von vorsätzlicher Brandstiftung aus. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare