1. Startseite
  2. Frankfurt

Raub mitten am Tag: Mann brutal angegriffen und verletzt

Erstellt:

Von: Sophia Lother

Kommentare

In Frankfurt wird ein Mann überfallen. Die Polizei sucht Zeugen. (Symbolbild)
In Frankfurt wird ein Mann überfallen. Die Polizei sucht Zeugen. (Symbolbild) © Jens Büttner/dpa

Ein junger Mann wird mitten am Tag in Frankfurt das Opfer eines brutalen Angriffs. Dabei schlagen und treten ihn die Täter und stehlen ihm schließlich sein Smartphone.

Frankfurt – In Frankfurt* erlebt ein junger Mann am Donnerstagnachmittag (10.02.2022) einen Alptraum. Nun sucht die Polizei mit einer Täterbeschreibung nach Zeugen.

Doch was war geschehen? Wie die Polizei Frankfurt mitteilt, war ein 22-Jähriger am Donnerstag gegen 13 Uhr in Frankfurt-Niederrad unterwegs. Plötzlich stellten sich ihm auf Höhe des Haartwaldplatzes zwei Männer in den Weg. Als der 22-Jährige sie fragte, was die Aktion zu bedeuten habe, schlugen sie ihm auf offener Straße ins Gesicht.

Brutaler Angriff in Frankfurt: 22-Jähriger verletzt und beklaut

Einer der Männer entriss dem Opfer das Smartphone der Marke Apple. Als das Opfer sich sein Handy wieder holen wollte, trat ihm der andere Mann so fest an seine Beine, dass er stürzte. Doch laut Polizei gelang es dem 22-Jährigen dennoch, den Handy-Dieb einzuholen. In Höhe der Trifelsstraße konfrontierte er den Räuber und es kam zu einer weiteren Auseinandersetzung.

Als es dem Opfer gelungen war, sein Apple-Handy wieder zurückholen konnte, zückte einer der Männer unvermittelt eine Dose Pfefferspray. Dadurch gelang es ihm, das Smartphone ein weiteres Mal zu rauben. Dann flüchtete der Mann in Richtung Bruchfeldstraße.

Schwerer Raub in Frankfurt: Polizei veröffentlicht Täterbeschreibung

Zeugen, die Hinweise zu den Tätern geben können, werden gebeten, sich bei der Frankfurter Kriminalpolizei unter der Nummer 069/75551499 zu melden. (slo) *fnp.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

In Frankfurt wird ein 17-Jähriger Opfer eines brutalen Raubüberfalls.* Die Täter flüchten unerkannt. Nun sucht die Polizei Zeugen.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion