Hier in der Wiesenhüttenstraße in Frankfurt kam es zu dem Angriff auf den 53-Jährigen.
+
Hier in der Wiesenhüttenstraße in Frankfurt kam es zu dem Angriff auf den 53-Jährigen.

Gutleutviertel

Unheimliche Raub-Masche in Frankfurt: Mann will einparken, plötzlich setzt sich ein Unbekannter ins Auto

  • Svenja Wallocha
    vonSvenja Wallocha
    schließen

Im Gutleutviertel in Frankfurt wird ein Autofahrer brutal angegriffen. Die Täter haben es auf seine Tasche abgesehen.

  • Unbekannte greifen im Gutleutviertel in Frankfurt einen Mann an.
  • Das 53-jährige Opfer wird geschlagen und ausgeraubt.
  • Einer der Täter wird schließlich gefasst - die anderen flüchten.

Frankfurt - Im Gutleutviertel kam es laut Angaben der Polizei zu einem Angriff und anschließendem versuchten Raub. Das Opfer, ein 53-Jähriger aus Frankreich, wollte gerade mit seinem Auto einparken. Dann wurde er unvermittelt attackiert. Einer der Täter stiegen sogar zu ihm ins Auto.

Wie die Polizei Frankfurt berichtet, geschah der Angriff am Montagabend (24.08.2020) gegen 19.30 Uhr. Als der 53-Jährige gerade in der Wiesenhüttenstraße einparken wollte, sei plötzlich ein Unbekannter an der Fahrertür erschienen. Zunächst fragte der Mann durch die geöffnete Scheibe nur nach einer Zigarette. Dann wurde es jedoch gefährlich.

Frankfurt: Brutaler Angriff auf Autofahrer im Gutleutviertel - Geschlagen und ausgeraubt

Plötzlich habe ein zweiter Mann die Beifahrertür aufgerissen und sich zu dem 53-Jährigen ins Auto gesetzt. Wenige Sekunden später soll der Unbekannte auch schon angegriffen haben. Der Täter habe dem Mann aus Frankreich ins Gesicht geschlagen und schließlich nach seiner Tasche gegriffen.

Wie die Polizei Frankfurt weiter berichtet soll dann auch der Mann an der Fahrertür auf sein Opfer losgegangen sein und ihn an den Haaren gezogen haben. Der zweite Täter habe dann erneut auf den Geschädigten eingeschlagen. Nach dem Angriff in Frankfurt flüchteten die beiden Täter mit der Tasche des Autofahrers. Ein dritter Tatbeteiligter soll während des Überfalls etwas abseits gestanden haben.

Mehrere Täter attackieren Mann im Frankfurter Gutleutviertel - Zeugen schreiten ein

Zeugen hatten den Raub im Frankfurter Gutleutviertel beobachtet und eingegriffen. Sie packten einen der Täter und zerrten ihn samt gestohlener Tasche zurück zum Auto. Die anderen beiden Männer konnten entkommen. Doch der Räuber konnte sich befreien und versuchte erneut zu fliehen. In der Zwischenzeit hatte sich das Opfer des Überfalls wieder ein wenig gefangen und stellte dem Täter nach.

Nach einer kurzen Verfolgungsjagd konnte der 53-Jährige eine Polizeistreife anhalten, die zufällig in der Gegend unterwegs war. Die Polizei nahm den Mann schließlich fest.

Bei dem Täter handele es sich laut Angaben der Polizei um einen 41-Jährigen aus Bad Nauheim. Seinen beiden Komplizen gelang die Flucht. Die Ermittlungen dauern an. (red/svw) Nach den Krawallen am Opernplatz in Frankfurt sucht die Polizei weiter öffentlich mit Fotos nach denjenigen, die an der Randale beteiligt waren. Das Vorgehen bei der Fahndung sorgt für Kritik.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare