Die Tür vom „Elfer“ in Frankfurt-Sachsenhausen bleibt wohl für immer geschlossen.
+
Die Tür vom „Elfer“ in Frankfurt-Sachsenhausen bleibt wohl für immer geschlossen.

Partyszene

Mietvertrag plötzlich gekündigt: Beliebter Club in Sachsenhausen vor dem Aus

  • Erik Scharf
    VonErik Scharf
    schließen

Die Clubszene in Frankfurt verliert wohl eines ihrer bekanntesten Lokale. Das „Elfer“ steht überraschend vor dem Aus. Die Inhaber sind geschockt.

Frankfurt – Die Clubszene in Frankfurt hat unter der Corona-Pandemie extrem gelitten. Keine Veranstaltungen, keine Einnahmen, ungewisse Zukunft. Selbst nach Einführung der 2G-Regel haben nur wenige Clubs in Frankfurt wieder geöffnet. Doch nicht nur Corona zwingt die Clubs nahezu in die Knie.

„Puh, wie fangen wir das jetzt an…“, beginnt ein emotionales Statement vom Club „Elfer“ aus Frankfurt. Den Kellerclub in Sachsenhausen hat mitten in der Aufbruchstimmung eine heftige Nachricht erreicht. „Wir hatten euch ja erzählt, dass wir bald wieder öffnen, wir haben bisschen renoviert, wir sind mitten in Vorstellungsgesprächen für ein neues Team, wir haben Getränke bestellt und geputzt und waren mega motiviert endlich wieder mit euch zu feiern“, teilte der Club auf Facebook mit.

Frankfurt: Club „Elfer“ nach Kündigung des Mietvertrags im Schockzustand

Doch dann habe der Club „aus dem nichts - und völlig ohne jegliche Vorzeichen“ eine Kündigung des Mietvertrages erhalten. Schockstarre im „Elfer“. „Wir sind fassungslos und traurig, wir haben 1 1/2 Jahre über die Pandemie-Schliessungszeit vollständig unsere Miete bezahlt und nie einen Anlass gegeben, uns nicht mehr dort haben zu wollen“, schreibt der Club auf seiner Facebook-Seite. Die Entscheidung des Vermieters sei auf Nachfrage als rein wirtschaftliche Entscheidung vermittelt worden.

So bitter, wie die Nachricht des plötzlichen Rauswurfs ist, so schnell wollen sich die Macher hinter dem „Elfer“ wieder aufrichten. Allerdings gestaltet sich die Suche nach neuen Räumlichkeiten in Frankfurt schwierig, zumal auf dem Konto nach der pandemiebedingten Schließung „keine Rücklagen“ zur Verfügung stehen. Der Clubszene in Frankfurt droht mit der Schließung des „Elfer“ ein schwerer Verlust. (esa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare