Seit Donnerstag (16.09.2021) können die Clubs in Frankfurt Genesene und Geimpfte empfangen. Doch nicht alle Orte machen davon Gebrauch.
+
Seit Donnerstag (16.09.2021) können die Clubs in Frankfurt Genesene und Geimpfte empfangen. Doch nicht alle Orte machen davon Gebrauch.

Tanzen in Frankfurt

Trotz 2G-Regel: In Frankfurt öffnen nur wenige Clubs

  • Marvin Ziegele
    VonMarvin Ziegele
    schließen

Tanzen bis tief in die Nacht: Das ist in Hessen dank der 2G-Regel auch ohne Corona-Maske wieder möglich. In Frankfurt machen davon aber nur wenige Clubs Gebrauch. 

Frankfurt – Freunde der Clubkultur schöpfen Hoffnung: Seit Donnerstag (16.09.2021) haben viele Clubs in Frankfurt ihre Räumlichkeiten gemäß der sogenannten 2G-Regel geöffnet. Nach dem Vorbild von Hamburg hat Hessen unter anderem Gastronomen, Clubbetreibern und Veranstaltern die Möglichkeit gegeben, nur noch Geimpfte und Genesene in ihren Laden hereinzulassen. In diesem Fall entfallen wesentliche Corona-Beschränkungen, wie beispielsweise die Abstandsregeln und die Maskenpflicht.

Doch nur wenige Clubs scheinen bisher Gebrauch von der neuen Regelung zu machen, wie das Journal Frankfurt berichtet. Die Türen seien vielerorts weiterhin verschlossen, wie auch im Frankfurter Kneipenviertel Alt-Sachsenhausen. „Wir haben noch nicht geöffnet und das dauert auch noch eine Weile. Wir können nach eineinhalb Jahren nicht von heute auf morgen einfach öffnen“, sagte Thomas Winterscheid, der gemeinsam mit Wolf Heilig den Ponyhof betreibt, dem Journal.

Clubs und Diskos in Frankfurt: Die Furcht vor der Wiedereröffnung

Zunächst müsse wieder Personal an Land gezogen werden und Waren eingekauft werden. Winterscheid kenne viele Clubbetreiber in Frankfurt, die ebenfalls nach Personal suchen. Man hoffe nun auf eine Öffnung Anfang Oktober.

Viele Clubs in Frankfurt bleiben weiterhin dicht. Die Clubbetreiber halten sich augenscheinlich wegen der schlechten Erfahrungen zurück, die sie bislang in der Corona-Pandemie gemacht haben. Man wolle nicht riskieren, dass die gerade geöffnete Diskothek wieder geschlossen wird, berichtet die Frankfurter Allgemeine Zeitung. Wer es jedoch kaum noch abwarten kann, die Tanzflächen der Clubs zu stürmen, dürfte beispielsweise im Velvet, im Karlson oder Adlib fündig werden. Diese Clubs und Diskotheken haben ihre Pforten bereits am Wochenende wieder für Besucher geöffnet. (Marvin Ziegele)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare