Während einer Maskenkontrolle in der Frankfurter Innenstadt wurden die Stadtpolizisten massiv gestört (Symbolbild).
+
Während einer Maskenkontrolle in der Frankfurter Innenstadt wurden die Stadtpolizisten massiv gestört (Symbolbild).

Störer bei Maskenkontrolle

Frankfurt: Stadtpolizei kontrolliert das Maskentragen – dann wird sie getreten

  • Sandra Böhm
    vonSandra Böhm
    schließen

Zwei junge Menschen stören eine Maskenkontrolle in der Frankfurter Innenstadt. Die Stadtpolizisten nehmen einen fest, doch auch seine Begleitung muss Konsequenzen tragen.

Frankfurt – Zwei 18-jährige Frankfurter störten am Freitagnachmittag (05.02.2021) laut einer Pressemitteilung der Stadt Frankfurt, massiv eine Maskenkontrolle der Stadtpolizei des Ordnungsamtes in der Frankfurter Innenstadt. Die Stadtpolizisten kontrollierten gerade eine Frau, die ohne Mund-Nase-Schutz, in der Innenstadt unterwegs war. Währenddessen näherten sich die beiden 18-Jährigen, wobei der Mann keine Mund-Nase-Bedeckung trug.

Maskenkontrolle in Frankfurt nimmt aggressive Wende

Da sie die Kontrolle so sehr störten, mussten die beiden von den Stadtpolizisten von der Kontrolle ferngehalten werden. Als diese beendet war, wechselten die 18-Jährigen die Straßenseite, liefen aber provokativ ohne Mund-Nase-Schutz weiter, wie die Stadt Frankfurt mitteilte. Als der 18-jährige Störer daraufhin selbst kontrolliert wurde, verweigerte er nicht nur seine Personalien, sondern wurde gegenüber den Bediensteten auch aggressiv. Er soll laut geschrien haben und andere Passanten dazu aufgerufen haben, zu filmen, was diese „scheiß Bullen“ ihm antäten.

Währenddessen trat er auch nach den Stadtpolizisten, sodass diese ihn zu Boden brachten und fesselten. Nach Angaben der Stadt pöbelte der 18-jährige Störer und seine Begleitung dennoch weiter und wurden deshalb zur Innenstadtwache der Stadtpolizei inm Frankfurt gebracht. Da sich während der Kontrolle mehrere Jugendliche und Passanten mit den Störern solidarisierten, musste die Wache von drei Streifen des Polizeipräsidiums gesichert werden.

Maskenkontrolle in Frankfurt: Polizei muss eingreifen

Doch auch auf der Stadtwache in Frankfurt ließ sich der 18-Jährige nicht beruhigen, beleidigte die Bediensteten weiterhin verbal und blieb auch körperlich aggressiv. Aus diesem Grund wurde eine Streife des Polizeipräsidiums hinzugerufen. Auf der Innenstadtwache konnten die Personalien des jungen Mannes erfasst werden. Er wurde wegen Widerstands gegen und tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte sowie wegen Nichttragens eines Mund-Nasen-Schutzes angezeigt.

Des Weiteren erhielten der 18-jährige Mann und seine Begleiterin einen Platzverweis für die Innenstadt und wurden entlassen. Verstöße gegen die Corona-Maskenpflicht in Frankfurt sind keine Seltenheit. (Sandra Böhm)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion