Leder Stoll in Frankfurt schließt
+
Das Traditionsgeschäft Leder Stoll in der Schäfergasse, nahe der Konstablerwache, muss nach mehr als 100 Jahren schließen.

Corona-Krise

Räumungsverkauf steht bevor - Frankfurter Traditionsgeschäft muss nach über 100 Jahren schließen

  • Marvin Ziegele
    VonMarvin Ziegele
    schließen

Die Corona-Pandemie hinterlässt in Frankfurt ihre Spuren. Das Geschäft Leder Stoll muss schließen. 

Frankfurt – Vor 101 Jahren eröffnete Leder Stoll in Frankfurt. Inzwischen führt Joachim Stoll das Geschäft in vierter Generation. Doch aufgrund der Corona-Krise wird das Traditionsgeschäft in Frankfurt seine Pforten schließen*, wie die Frankfurter Rundschau berichtet.

„Wir hatten schon vorher Rückschläge und dann kam das Coronavirus. Wenn das Geld alle ist, wird man weniger emotional“, gibt Joachim Stoll gegenüber der FR zu. Es sei die einzig schlüssige Entscheidung gewesen. Traurig sei er nicht. Auch beim Onlineshop „Koffer 24“ sei der Umsatz wegen der Corona-Pandemie eingebrochen.

Leder Stoll in Frankfurt: Traditionsgeschäft schließt nach 101 Jahren

Daher habe sich Stoll für einen Verkauf der Markenrechte entschieden. „Der neue Besitzer hat einen neuen Onlineshop aufgemacht. Über zwei Drittel unseres Umsatzes haben wir in den letzten Jahren mit unserem Onlineshop verdient.“ Am Donnerstag (26.08.2021) soll der erste offizielle Räumungsverkauf starten.

Doch was passiert nun mit dem ehemaligen Geschäft von Leder Stoll? Joachim Stoll ist sich sicher, dass man einen guten Nachmieter finden werde. „Mit Produkten, die Frankfurter Kunden suchen“, sagte er. Er selbst werde sein Wissen über E-Commerce an ehemalige Geschäftskunden und Amazon weitergeben. (marv) *fr.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

In diesem Jahr musste bereits ein weiteres Traditionsgeschäft in Frankfurt nach 100 Jahren schließen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare