Zwei Menschen in Schutzanzügen in einer Teststation.
+
In Frankfurt gibt es jetzt auch einen Corona-Testcenter als Drive-In.

Testzentrum

Corona-Drive-in-Tests in Frankfurt - „Durchführung dauert nur wenige Minuten“

  • vonTobias Ketter
    schließen

Am Bornheimer Hang in Frankfurt gibt es nun ein „Drive-/Walk-Through-Testzentrum“. Dort können sich Menschen ohne Corona-Symptome testen lassen. Alle Infos zu Kosten und Öffnungszeiten.

  • In Frankfurt gibt es ein neues Corona-Testzentrum nahe der Eissporthalle.
  • Dort können sich Menschen im eigenen Auto testen lassen.
  • Der Coronatest kostet 69 Euro und das Ergebnis liegt nach einem Tag vor.

Frankfurt - In Hessen gibt es immer mehr Corona-Neuinfektionen und die 7-Tage-Inzidenz steigt weiter an. Das Coronavirus hat auch die Stadt Frankfurt fest im Griff. Aufgrund dieser Entwicklungen und wegen des „Lockdown Light“ nimmt die Verunsicherung der Bevölkerung spürbar zu. Menschen, die zügig einen Coronatest machen wollen, haben nun im ersten „Drive-/Walk-Through-Testzentrum“ in Frankfurt die Möglichkeit dazu. Auf dem Festplatz am Ratsweg nahe der Eissporthalle am Bornheimer Hang wurde am Donnerstag (12.11.2020) die neue Teststation vom Bezirksverband Frankfurt des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) eröffnet. Dort können sich Auto-, Rad- und Motorradfahrer sowie Fußgänger testen lassen. Allerdings nur, wenn sie symptomfrei sind.

Drive-/Walk-Through Corona-Testzentrum:Festplatz am Ratsweg in Frankfurt (Am Bornheimer Hang)
Testart:PCR-Test
Kosten: 69 Euro pro Test
Zahlungsart:EC-, Visa-Karte und Mastercard
Öffnungszeiten:Montag bis Freitag 14 bis 19 Uhr, Samstag 10 bis 14 Uhr

„Wir wollen Menschen, die beispielsweise zu Hause pflegebedürftige Angehörige betreuen oder wegen eines Auslandsaufenthaltes zügig einen Test benötigen, die Gelegenheit geben diesen zu machen“, sagt der Corona-Verantwortliche des DRK-Bezirksverbandes Frankfurt, Benedikt Hart, auf Anfrage der Frankfurter Neuen Presse. Personen, die bereits an Symptomen des Coronavirus leiden, werden aber nicht in Empfang genommen und können dort keinen Coronatest machen. Sie sollten stattdessen Kontakt mit ihrem Hausarzt oder dem ärztlichen Bereitschaftsdienst aufnehmen, wie auf der Homepage des Deutschen Roten Kreuzes zu lesen ist.

Corona-Testzentrum in Frankfurt: Bis zu 200 Coronatests pro Stunde möglich

„Die Durchführung des Coronatests dauert nur wenige Minuten“, berichtet Hart. Die Teststation hat montags bis freitags von 14 bis 19 Uhr und samstags von 10 bis 14 Uhr geöffnet. Sechs Mitarbeiter sorgen auf dem Festplatz in Frankfurt für einen reibungslosen Ablauf. Es handele sich dabei um Angestellte des Deutschen Roten Kreuzes. Extra geschultes medizinisches Fachpersonal sei für die Rachenabstriche verantwortlich. Am ersten Tag wurden insgesamt 25 Tests durchgeführt. Laut Benedikt Hart sind aber 150 bis 200 Tests pro Stunde möglich. Warteschlangen habe es bisher nicht gegeben. „Es kann jedoch nicht ausgeschlossen werden, dass diese bei steigender Nachfrage entstehen“, so der Corona-Beauftragte des DRK-Bezirksverbandes Frankfurt.

Um in dem „Drive-/Walk-Through-Testzentrum“ in Frankfurt einen Coronatest machen lassen zu können, ist vorher eine Registrierung notwendig. Diese erfolgt über die Internetseite des DRK-Bezirksverbandes Frankfurt. „Von dort aus gelangt man dann auf die Plattform unseres Laborpartners, wo die Anmeldung vorgenommen wird“, erklärt Hart. Anschließend könne der Betroffene jederzeit zu dem Testzentrum in Frankfurt kommen. „Es gibt keine festen Termine. Registrierte Personen haben auch noch Tage später die Möglichkeit, den Test machen zu lassen“, sagt der Corona-Beauftragte des DRK-Bezirksverbandes Frankfurt. Am „Kassenhäuschen“ auf dem Festplatz müsse dann ein QR-Code vorgezeigt werden, den die Angemeldeten bei der Registrierung erhalten. Des Weiteren werde dort die Testgebühr von 69 Euro kontaktlos bezahlt.

Frankfurt: Ergebnis liegt 24 Stunden nach Coronatest vor

Während des Coronatests können Autofahrer in ihren Fahrzeugen sitzen bleiben. Das Ergebnis liegt dann in der Regel innerhalb von 24 Stunden vor, wie auf der Internetseite des Bezirksverbandes zu lesen ist. Alle getesteten Personen bekommen den Befund nach der Auswertung des Labors per E-Mail mitgeteilt. Es besteht zusätzlich die Möglichkeit das positive oder negative Ergebnis mit der „Corona-Warn-App“ zu verknüpfen, wie Benedikt Hart mitteilt.

Sicherheit hat in dem neuen Corona-Testzentrum in Frankfurt oberste Priorität. Alle DRK-Mitarbeiter tragen FFP2-Masken. Das Fachpersonal, das den Coronatest via Rachenabstrich vornimmt, trägt zusätzlich Schutzkittel, doppelte Handschuhe und Gesichts-Visiere. „Wir haben den Standort nahe der Eissporthalle ausgewählt, da hier im Freien die Abstandsregeln sehr gut eingehalten werden können“, betont Benedikt Hart. Außerdem sei die Verkehrsanbindung ideal. Das „Drive-/Walk-Through-Testzentrum“ am Bornheimer Hang liegt unweit der A661 und ist mit der U-Bahn, der Straßenbahn sowie mit Bussen schnell zu erreichen.

Testzentrum in Frankfurt: Coronatest-Ergebnis in wenigen Stunden

Das Testzentrum in Frankfurt ist aus einer Eigeninitiative des DRK-Bezirksverbandes entstanden. Rund vier Wochen habe die Vorbereitung gedauert, wie Hart berichtet. Es sei aufgrund der aktuellen Situation einfach wichtig, den Menschen die Möglichkeit zu geben auf unkompliziertem Wege einen Coronatest machen zu können. (Tobias Ketter)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare