Verkehrschaos am Feierabend: Fridays for Futre rufen zur Demonstration von Innenstadt bis Flughafen Frankfurt auf 
+
Verkehrschaos am Feierabend: Fridays for Futre rufen zur Demonstration von Innenstadt bis Flughafen Frankfurt auf 

Feierabendverkehr

Hunderte bei Raddemo am Flughafen Frankfurt - Weitere Demos sollen folgen

  • Valerie Eiseler
    vonValerie Eiseler
    schließen

An der Raddemo von Fridays for Future Frankfurt haben Hunderte Fahrer teilgenommen. Nach dem Auftakt sollen nun auch andere Rad-Veranstaltungen wieder starten.

  • Fridays for Future Frankfurt ruft zur Rad-Demonstration am Dienstagnachmittag auf
  • Mehrere hundert Teilnehmer an der Fahrt von der Innenstadt zum Flughafen Frankfurt beteiligt
  • Nach dem friedlichen Auftakt sollen auch andere Raddemos wieder starten

Update vom 27.05.20, 12.53 Uhr: Die Raddemo der GruppeFridays for Future, von der Innenstadt bis zumFlughafen Frankfurt, fand gestern ohne Zwischenfälle statt. „Es war eine schöne, große, fröhliche Veranstaltung“, verkündete Organisator Werner Buthe. Seiner Schätzung nach seien rund 300 bis 400 Teilnehmerinnen und Teilnehmer in dem Radkorso mitgefahren. Auch die Polizei habe gute Arbeit geleistet. Die Beamten vor Ort zählten in ihrem Bericht knapp 200 fahrende Teilnehmerinnen und Teilnehmer - darunter zwei Skater. 

Raddemo am Flughafen Frankfurt: Mehrere hundert Teilnehmer

Die Raddemo gegen Flugverkehr und die Rettung der Lufthansa war sehr spontan aus dem Boden gestampft worden. Fridays for Future hatten Buthe um Mithilfe gebeten, daraufhin habe er die Raddemo in Zusammenarbeit mit Stadt und Polizei organisiert. Während der Fahrt mussten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer Abstandsregeln beachten. Zwischen den Fahrern sollten mindestens zwei Fahrradlängen leer bleiben, so dass „ein Kopf-zu-Kopf-Abstand“ von etwa fünfeinhalb Metern entstand. Zudem fuhren die Demonstranten diagonal versetzt, was laut Buthe einen Abstand von rund zehn Metern kreierte. Durch die großen Abstände zwischen den Fahrerinnen und Fahrern bewegte sich der Radkorso mit einer Gesamtlänge zwischen einem halben und einem dreiviertel Kilometer. 

Die Regelungen waren Teil des Abstandskonzepts von Buthe, der auch die Sternfahrt zum Protest gegen die IAA in Frankfurt organisiert hatte. Das Tragen von Schutzmasken war lediglich an den Orten der Kundgebungen verpflichtend, während der Fahrt sei es lediglich empfohlen worden. Schließlich sei das Atmen durch die Schutzmaske während der Fahrt anstrengender. Werner Buthe hofft, dass mit diesem Auftaktprotest sämtliche Raddemos wieder in Fahrt kommen: „Das war ein gewollter Schritt zurück in die Normalität“.

Raddemo: Verkehrschaos zwischen Innenstadt und Flughafen Frankfurt erwartet

Erstmeldung vom 26.05.20, 14.36 Uhr:  In der Frankfurter Innenstadt könnte es heute am frühen Abend zu einem Verkehrschaos kommen. Die Initiative Fridays for Future Frankfurt ruft ab 15 Uhr heute Nachmittag zu einer Raddemo von der Alten Oper bis zum Flughafen Frankfurt.* Laut Mitteilung der Veranstalter soll der Radkorso mit Kundgebungen am Opernplatz beginnen. Dort wird die Anzahl der Teilnehmer aus Platzgründen noch beschränkt sein. Sobald der Radkorso dann über die Taunusanlage auf der Mainzer Landstraße die Fahrt aufnimmt, ist die Anzahl der teilnehmenden Fahrradfahrerinnen und Fahrradfahrer nicht mehr begrenzt. 

Die Route des Radkorsos wird von der Mainzer Landstraße über die Schwanheimer Brücke auf die B40 und B43 zum Terminal 1 am Flughafen Frankfurt führen. 

Demo Richtung Flughafen Frankfurt: Mainzer Landstraße betroffen

Die Veranstaltung ist der erste größere Protest auf Fahrrädern seit Wochen, der Organisator Werner Buthe vom Kernteam Radentscheid  Frankfurt sei daher laut Mitteilung nicht sicher, wie viele Radlerinnen und Radler sich dem Korso anschließen werden. Dennoch könnte es zu einem erheblich längeren Zug werden, da auch die Fahrradfahrerinnen und -fahrer den Mindestabstand der Corona-Maßnahmen einhalten müssen. 

Durch die Länge des Korsos komme es heute Nachmittag praktisch zu „einer Sperrung des Feierabendverkehrs auf der Mainzer Landstraße und den beiden angrenzenden Bundesstraßen B40 und B43 in Richtung Flughafen“. Auch die Zubringer zu den Kraftfahrtstraßen hinter der Schwanheimer Brücke sowie dem Schwanheimer Knoten sollen kurzfristig bedarfsgesperrt werden. Der Leiter des Korsos kündigte an, dass es dabei zu schweren Behinderungen kommen könnte. Diese Sperrungen könnten sich dann auch auf die A3 und A66 auswirken. 

Raddemo von Innenstadt bis Flughafen Frankfurt

Da die Parallelstraßen Frankenallee und Kleyerstraße somit ebenfalls überlastet würden, empfehlen die Veranstalter die Bereiche der Innenstadt und des Gallusviertels heute zur Feierabendzeit komplett zu meiden. Die Straßenbahn werde durch den Radkorso nicht behindert, so Buthe. Das sei mit der VGF abgestimmt.

Selbst wenn die Raddemo heute nur wenige hundert Teilnehmerinnen und Teilnehmer zählen sollte, warnte Buthe, dass das Überholen des Konvois über den gesamten Streckenverlauf von anderthalb Stunden nicht möglich sei. 

Radentscheid organisiert Demo in Frankfurt

Verkehrsblockaden sind ein häufiges Mittel bei Umwelt-Demonstrationen, zum Beispiel auch bei Fridays for Future, die auch diese Raddemo ins Lebens gerufen haben. Der Radentscheid Frankfurt protestiert häufig dafür, dass Frankfurt Fahrrad-freundlicher* werden soll. Doch es mangelt an Planern, die die Ambitionen Wirklichkeit werden lassen. 

*fnp.de ist Teil des bundesweiten Ippen Digital Netzwerks.

Sehr geehrte Leser*innen, in einer früheren Version dieses Artikels hatten wir geschrieben, dass die Raddemo vom Radentscheid Frankfurt veranstaltet wurde. Das war ein Fehler, tatsächlich wurde die Demo von Friday for Future Frankfurt veranstaltet und von Werner Buthe aus dem Kernteam des Radentscheids organisiert. Der Artikel wurde dementsprechend korrigiert. Wir bitten, dies zu entschuldigen.


Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare