Gefährliche Kletteraktion in Frankfurt: Ein Franzose erklimmt den Tower der Deutschen Bahn. Die Polizei erwartete ihn bereits.
+
Gefährliche Kletteraktion in Frankfurt: Ein Franzose erklimmt den Tower der Deutschen Bahn. Die Polizei erwartete ihn bereits.

Deutsche Bahn

Waghalsige Kletteraktion in Frankfurt: Polizei greift ein

  • VonSebastian Richter
    schließen

In Frankfurt erklettert ein junger Mann den Büroturm der Deutschen Bahn. Auf die gefährliche Aktion könnten ernsthafte Konsequenzen folgen.

Frankfurt – Ein Kletterkünstler sorgte am Freitagmittag (02.07.2021) im Frankfurter Bahnhofsviertel* für Aufsehen. Der junge Mann erkletterte ungesichert den Deutsche Bahn*-Tower am Jürgen-Ponto-Platz. Oben wartete schon die Polizei auf ihn. Zahlreiche Schaulustige applaudierten dem Mann, als er das Dach erreichte.

Bei dem Kletterer handelt es sich laut einem Sprecher der Polizei Frankfurt* um einen 27-jährigen Mann aus Frankreich. Gegen 12 Uhr soll er seinen Aufstieg auf den Silberturm begonnen haben. Etwa eine Stunde dauerte die gefährliche Klettertour und endete bei der Polizei, die die Daten des Extremsportlers aufnahm. Anschließend wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt. Neben der Polizei waren Spezialisten der Höhenrettung von der Frankfurter Feuerwehr im Einsatz.

Kletterer im Frankfurter Bahnhofsviertel: Deutsche Bahn kann Anzeige stellen

Die Deutsche Bahn kann jetzt einen Strafantrag gegen den 27-Jährigen stellen. Wenn sie die Kletteraktion als Hausfriedensbruch werten und dagegen vorgehen will, kommt auf den Franzosen ein Strafverfahren zu, so die Polizei Frankfurt auf Rückfrage.

Der DB-Tower in Frankfurt wurde bereits letztes Jahr vom Franzosen Alain Robert* erklettert. Seinen Aufstieg verband der Promikletterer mit einer Botschaft zu Corona*. (Sebastian Richter) *fnp.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare