+
Nachdem er einen Jugendlichen angefahren hatte, hat ein Autofahrer in Frankfurt Fahrerflucht begangen. Der Unfall passierte an der Jean-Paul-Straße, Ecke Eichendorffstraße.

Zeugen gesucht

Mann fährt Jugendlichen an: Er lässt ihn liegen und fährt um ihn herum

  • schließen

Weil er auf die Straße lief, hat ein Autofahrer einen 16-Jährigen angefahren. Anstatt dem am Boden liegenden Jungen zu helfen, machte er sich aus dem Staub.

Frankfurt - Nachdem er einen Jugendlichen angefahren hatte, hat ein Autofahrer in Frankfurt Fahrerflucht begangen. Das teilt das Polizeipräsidium Frankfurt mit. Der 16-Jährige war am Montagmorgen (29.10.2019) gegen 8.35 Uhr in Dornbusch auf der Jean-Paul-Straße zu Fuß unterwegs. 

Nach Angaben der Polizei habe er Kopfhörer getragen und nicht auf den Verkehr geachtet, als er die Fahrbahn betrat. 

Unfall in Frankfurt: Mann fährt Jugendlichen in Dornbusch an

Auf Höhe der Eichendorffstraße in südlicher Richtung kreuzte ein Autofahrer in seinem Wagen den Weg des jungen Mannes und fuhr dessen Bein an, wodurch der 16-Jährige auf die Straße stürzte. Der Fahrer setzte in seinem Auto zurück - machte aber keine Anstalten dem Jugendlichen zu helfen. 

Stattdessen fuhr er um den am Boden Liegenden herum und flüchtete, ohne Hilfe zu leisten in die Eichendorffstraße in Richtung Raimundstraße. 

Frankfurt-Dornbusch: Jugendlicher bei Unfall verletzt

Das Unfallopfer klagte über Schmerzen am linken Bein und kam zur medizinischen Untersuchung in ein Krankenhaus. 

Der Fahrer, der sich nach dem Unfall vom Ort des Geschehens entfernt hatte, wird als männlich mit kurzen Haaren und "älterem Erscheinungsbild" beschrieben. Er habe sich alleine im Auto befunden und fuhr mutmaßlich eine silberne Mercedes-Limousine, die ebenfalls älteren Baujahres gewesen sei. 

Frankfurt: Polizei sucht Autofahrer von Unfall in Dornbusch

Das Auto soll ein Frankfurter Kennzeichen gehabt haben und unter den Rückleuchten sollen sich vertikale Striche befunden haben. Zeugen, die etwas von dem Unfall mitbekommen haben oder Angaben zum Fahrer machen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 069-755-11200 mit der Frankfurter Polizei in Verbindung zu setzen. 

Ein 25-jähriger Mann wollte die Bahngleise in Eschborn überqueren, dabei übersah er die herannahende S-Bahn. Ein Radfahrer ist in Frankfurt in der Taunusanlage von einem Audi A5 totgefahren worden. Der Autofahrer war viel zu schnell unterwegs. 

In Frankfurt sind außerdem bei einem Unfall eine Frau und ihr Kind verletzt worden: Die 35-jährige Autofahrerin kollidierte mit einer U-Bahn. Einen weiteren Unfall gab es an der Mainzer Landstraße, Ecke Hafenstraße. Hier krachten zwei Autos ineinander. 

agr

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare