E-Scooter
+
In Frankfurt wurden E-Scooter als Waffe missbraucht. (Symbolbild)

Größerer Einsatz

Anwohner droht Gruppe mit Messer – Jugendliche greifen zu ungewöhnlichen Waffen

  • Tim Vincent Dicke
    vonTim Vincent Dicke
    schließen

Zwischen einem Anwohner und einer Gruppe Jugendlicher eskaliert in Frankfurt ein Streit. Die jungen Männer bewaffnen sich mit E-Scootern.

Frankfurt – Am Samstagabend (20.03.2021) löste ein eskalierter Streit einen größeren Polizeieinsatz in Frankfurt aus. Eine Gruppe Jugendlicher legte sich mit einem Anwohner an – zum Einsatz kamen ungewöhnliche Wurfgeschosse. Die Polizei informierte über den Vorfall.

Frankfurt: Anwohner droht mit Messer, Jugendlicher schmeißt mit E-Scooter

Demnach stellte der 50-jährige Anwohner die drei Jugendlichen von seinem Fenster aus zur Rede, nachdem diese vor seinem Wohnhaus in der Eschersheimer Landstraße in Frankfurt laut grölend Glasflaschen zerbrochen haben sollen. Zwischen der Gruppe und dem Mann entwickelte sich ein Streit, der innerhalb kurzer Zeit eskalierte.

Im Verlauf der Auseinandersetzung kam der Anwohner mit einem Küchenmesser bewaffnet aus seinem Haus – mit der Stichwaffe bedrohte er die Jugendlichen. Diese dagegen bewaffneten sich mit eigentümlichen Wurfgeschossen. Einer von ihnen bewarf den 50-Jährigen mit abgestellten E-Scootern.

„Anhand der Prellungen im Gesicht des 50-Jährigen ist davon auszugehen, dass einer der E-Scooter sein Ziel nicht verfehlte“, hieß es in der Polizeimeldung zu dem Vorfall in Frankfurt. Nach der Scooter-Attacke besprühte ein junger Mann den Anwohner zudem noch mit Pfefferspray.

Eskalierter Streit in Frankfurt: Polizei schnappt Gruppe

Anschließend ergriffen die Jugendlichen die Flucht. Doch weit kamen sie nicht: Im Rahmen der Fahndung wurden sie von der Polizei an der nahegelegenen U-Bahnhaltestelle in Frankfurt geschnappt und festgenommen. Sie sind 16 bis 17 Jahre alt.

Auf alle Beteiligten kommen nun die Konsequenzen zu. Es wurden Strafverfahren eingeleitet. Die Ermittlungen zu dem Streit in Frankfurt dauern an. Erst im Februar kam es zu einer E-Scooter-Attacke in Frankfurt: Mehrere Männer hatten eine Frau mit einem Scooter beworfen. Die Polizei musste eingreifen. (Tim Vincent Dicke)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion