Ein Einbrecher hat sich in Frankfurt Schnittverletzungen an einer zuvor eingeschlagenen Scheibe zugezogen (Symbolbild).
+
Ein Einbrecher hat sich in Frankfurt Schnittverletzungen an einer zuvor eingeschlagenen Scheibe zugezogen (Symbolbild).

Bornheim

Laute Hilferufe: Polizei eilt zu Wohnung - und macht eine überraschende Entdeckung

  • vonTobias Ketter
    schließen

Ein Einbrecher in Frankfurt verletzt sich schwer, als er durch ein eingeschlagenes Fenster steigt. Er muss um Hilfe rufen – das wird ihm zum Verhängnis.

  • Bei einem Einbruch in Frankfurt verletzt sich der Täter schwer.
  • Die Polizei findet ihn auf dem Boden einer fremden Wohnung.
  • Der Einbrecher muss in ein Krankenhaus gebracht werden.

Frankfurt – Bei einem Einbruch am Sonntagvormittag (01.11.2020) in der Erlenbacher Straße im Frankfurter Stadtteil Bornheim hat sich der 29-jährige Täter beim Einsteigen derart schwere Verletzungen zugezogen, dass er schreiend am Boden in der Wohnung liegen blieb. Das teilt das Polizeipräsidium Frankfurt mit.

Frankfurt: Polizei entdeckt schwerverletzten Einbrecher

Nachbarn in einem Mehrfamilienhaus wurden gegen 7 Uhr auf die Schreie und Hilferufe aus der Wohnung eines 28-Jährigen aufmerksam, der über das Wochenende nicht zu Hause war. Die alarmierten Polizeistreifen schauten nach dem Rechten und entdeckten einen schwerverletzten Einbrecher, der in der Wohnung lag.

Dieser hatte zuvor durch ein eingeschlagenes Fenster steigen wollen. Dabei kam er zu Fall und stürzte in das zerbrochene Fensterglas. Laut der Polizei in Frankfurt zog sich der 29-Jährige dabei schwere Schnittverletzungen am Unterschenkel zu, die eine stationäre Aufnahme in einem Krankenhaus erforderlich machten.

Verletzter Einbrecher in Frankfurt soll in Untersuchungshaft

Der 29-Jährige besitzt laut Polizei keinerlei Ausweispapiere und keinen festen Wohnsitz in Deutschland. Derzeit werde die Untersuchungshaft gegen ihn beantragt.

Einbrüche sorgen in der Mainmetropole immer wieder für Schlagzeilen. Besonders spektakulär war ein Einbruch in Frankfurt im Sommer. Die Täter rasten mit einem Auto in ein Juweliergeschäft. (tob)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion